Tipps zur vertikalen Gartenpflege und -pflege

Wir nehmen am Amazon Services LLC-Partnerprogramm teil, einem Partner-Werbeprogramm, mit dem Websites über Links zu Amazon.com Werbegebühren verdienen können. Als Amazon Associate verdiene ich mit qualifizierten Einkäufen.

Die eines Gartens ist einfacher als ein traditionelles Gartengrundstück, macht ihn jedoch nicht vollständig wartungsfrei. Erfahren Sie alles über die Pflege vertikaler Gärten, einschließlich Bewässerung, Düngung, Schnitt, Schädlings- und Unkrautbekämpfung und vieles mehr. Außerdem gebe ich Ihnen unzählige einfache Tipps, mit denen die vertikale Gartenpflege zum Kinderspiel wird! Einer der größten Vorteile des vertikalen Wachstums besteht darin, dass die Wartung erheblich vereinfacht wird. Das Auf- und Abwachsen von Pflanzen erleichtert die Pflege und schützt sie vor vielen häufigen Problemen. Obwohl die Pflege vertikaler Gärten einfacher ist, sind sie nicht vollständig wartungsfrei. Aber keine Sorge, es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um die Belastung durch vertikale Gartenpflege zu verringern. Im Folgenden zeige ich Ihnen, wie Sie Ihren vertikalen pflegen, damit Sie nicht den ganzen Sommer über Unkraut jäten, gießen, düngen und Schädlinge und Krankheiten bekämpfen müssen. Folgendes finden Sie in diesem vertikalen Gartenpflege-Handbuch…
    Was Art der Wartung ist erforderlich?
  • So pflegen Sie Ihren vertikalen Garten
    • Bewässerung Training & Binden Unkrautbekämpfung

    • Düngen
    • Seuchenkontrolle
    • Schädlingsbekämpfung
    • Beschneiden & Kneifen
    • Überwinterung
    • Ernten
    Inhalte Verbergen
    1 Welche Art von Wartung ist Erforderlich bei vertikaler Gartenarbeit? Wir wissen bereits, dass einer der größten Vorteile der vertikalen Gartenarbeit darin besteht, dass es viel einfacher ist, einen gesunden und produktiven Garten zu pflegen. Aber welche Art von vertikaler Gartenpflege ist tatsächlich erforderlich? Nun, die Aufgaben, die Sie bei der Pflege vertikaler Gärten ausführen müssen, sind nicht viel anders. Sie müssen noch gießen, düngen, beschneiden und ernten – diese verschwinden nicht. Es gibt jedoch viele einfache Verknüpfungen, die Sie in einem vertikalen Garten verwenden können, um diese Aufgaben zu vereinfachen. Sie müssen sich auch noch Dinge wie Unkraut, Schädlinge und Krankheiten bewusst sein. Viele dieser häufigen Probleme können jedoch wirksamer bekämpft oder vermieden werden, wenn Pflanzen aus dem Boden wachsen. Die Pflege eines vertikalen Gartens ist in vielerlei Hinsicht einfacher Wie man einen vertikalen Garten pflegt Im Folgenden werde ich jede der häufigsten vertikalen Gartenpflege- und -pflegeaufgaben besprechen und Ihnen unzählige Tipps geben, wie Sie sie so schmerzfrei wie möglich gestalten können. Bewässerung Unabhängig davon, ob Ihr vertikaler Garten im Boden, auf der Terrasse oder an einer Wand wächst, gelten dieselben Grundregeln für die Bewässerung. Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt einen richtigen und einen falschen Weg, um Pflanzen zu gießen. Hier sind einige Bewässerungstipps… Wasser an der Basis – Bewässerung von Pflanzen an Die Basis und nicht die Oberseite verhindert das Wachstum von Pilzen und Mehltau. Es hilft auch, Unkraut in einem vertikalen Gartengrundstück zu reduzieren, da Sie nur die Pflanzen und nicht alle Unkräuter gießen. Seltene, tiefe Bewässerung – Es ist am besten, Ihren vertikalen Garten seltener mit tieferen Bewässerungen zu gießen, als ihn jeden Tag ein wenig zu gießen. Durch tiefes Gießen werden die Wurzeln tief wachsen, sodass die Pflanzen nicht so oft gewässert werden müssen. Sorgen Sie für ausreichende Drainage – Achten Sie besonders darauf, dass alle Ihre vertikalen Pflanzgefäße und hängenden Töpfe Drainagelöcher haben, um ein Überwässern zu verhindern. Ohne ausreichende Drainage wird der Boden schnell wassergeschützt und die Pflanzen ertrinken. Mulchen Sie Ihren Garten – Das Mulchen Ihres Gartens hat viele Vorteile, und Wassereinlagerungen sind eine davon. Mulch wirkt als Isolator, damit die Feuchtigkeit in der heißen Sonne nicht verdunstet. Sie können Mulch über den Boden jeder Art von vertikalem Garten geben, auch in Behältern. Bewässerungssysteme verwenden – Das Hinzufügen von Bewässerung in Ihren Garten ist ein großer Lebensretter, wenn es um das Gießen geht. Sie können einfach Tränkerschläuche durch Ihr Grundstück weben oder eine Tropfbewässerung installieren. Schließen Sie Ihr Bewässerungssystem nach der Installation an einen digitalen Schlauch-Timer an, damit die Bewässerung zum Kinderspiel wird. Bewässerung mit einem vertikalen Gartenbewässerungssystem Training & Binden Viele Arten von Weinpflanzen sind ausgezeichnete Kletterpflanzen und bedecken ohne Ihre Hilfe schnell ein Gitter. Einige müssen jedoch geschult oder an die Unterstützung gebunden werden, um vertikal zu wachsen. Hier sind einige Tipps zur vertikalen Gartenpflege zum Trainieren und Binden von Pflanzen… Trainingsreben – Bei Pflanzen mit Ranken oder Zwirnstielen können Sie die Reben vorsichtig in das Gitter einweben. Oder Sie können sie an die Struktur binden, bis sie von selbst greifen. Sobald die Reben das Gitter umklammern, können die Kabelbinder entfernt und bei Bedarf bei neuem Wachstum weiter oben auf dem Träger wiederverwendet werden. Lange Äste binden – Pflanzen mit langen, biegsamen Zweigen müssen an die Stütze gebunden bleiben, um an Ort und Stelle zu bleiben. Um diese Pflanzenarten zu trainieren, drücken Sie den Stiel vorsichtig gegen die Stütze und binden Sie ihn mit Bindfaden, Gartenbinder oder flexiblen Pflanzenbindern fest. Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie sie sehr locker binden. Sie möchten nicht, dass die Krawatten erwürgen oder in die Reben schneiden, wenn sie dicker werden. Wenn Sie sich Sorgen machen, können Sie Pflanzenclips verwenden, die sehr locker befestigt werden, um Schäden zu vermeiden. Erfahren Sie hier alles über das Trainieren von Reben auf einem Gitter. Unkrautbekämpfung Wenn Sie in containerisierten vertikalen Strukturen wie Wandtaschen, Türmen oder lebendiger Kunst im Garten arbeiten, gibt es im Grunde keinen Kampf mehr mit Unkraut. Aber wenn man sich um vertikale Gärten kümmert, die im Boden wachsen, ist das ein ganz anderes Ballspiel. Unkrautbekämpfung ist eines der größten Probleme, mit denen Gärtner konfrontiert sind, und es kann schnell zu einer überwältigenden Aufgabe werden. Aber es muss nicht so zeitaufwändig sein, wenn Sie ein paar einfache Schritte unternehmen, um zu verhindern, dass Unkraut überhaupt wächst… Mulch – Eine dicke Schicht Mulch ist der beste Weg, um zu verhindern, dass Unkraut in Ihrem vertikalen Garten sprießt. Durch den Anbau von Weinpflanzen auf Spalieren und anderen Strukturen können Sie leicht um die Basis der Pflanzen mulchen. Für beste Ergebnisse fügen Sie eine 3 „bis 4“ Schicht über den Boden. Fügen Sie eine Unkrautsperre hinzu – Legen Sie für eine zusätzliche Barriere Pappe oder eine dicke Schicht Zeitung über den Boden und befeuchten Sie ihn, bevor Sie ihn auf den Mulch stapeln. Dies erstickt vorhandene Unkräuter und gibt Ihnen die Oberhand. (Ich empfehle jedoch nicht, Unkrautgewebe zu verwenden. Unkraut kann immer noch darauf wachsen, und es ist sehr schwierig, damit zu arbeiten, wenn Ihr Garten reift.) Gießen Sie das Unkraut nicht – Die richtige Bewässerung hilft auch, Unkraut vom Wachstum abzuhalten. Durch die Bewässerung des gesamten Gartens mit einem Sprinkler wird auch das Unkraut bewässert. Konzentrieren Sie das Wasser stattdessen direkt auf die Basis jeder Pflanze. Mulchen hilft, einen unkrautfreien vertikalen Garten zu erhalten Düngen Die Düngung ist ein wichtiger Bestandteil der vertikalen Gartenpflege. Viele Pflanzenarten zeigen ihre beste Leistung, wenn sie während der gesamten Vegetationsperiode regelmäßig gefüttert werden. Dies ist besonders wichtig, wenn vertikale Gärten gepflegt werden, die in Töpfen oder hängenden Behältern (wie lebenden Wänden und hängenden Körben) wachsen. Sie verlassen sich ausschließlich auf uns, um die Nährstoffe bereitzustellen, die sie zum Überleben benötigen. Hier sind einige Tipps zum Düngen jeder Art von vertikalem Garten… Vermeiden Sie chemische Düngemittel – Vermeiden Sie die Fütterung synthetischer Chemikalien, wenn Sie einen vertikalen Garten füttern. Chemische Düngemittel geben uns sofortige Befriedigung, verursachen jedoch im Laufe der Zeit erhebliche Schäden an der Heide des Bodens. Es ist auch viel einfacher, die Wurzeln von Pflanzen mit chemischen Düngemitteln zu verbrennen. Verwenden Sie organischen Dünger – Wenn Sie verwenden Mit organischen Düngemitteln bauen Sie den Boden auf, um eine reichhaltige Nährstoffquelle für Ihre Pflanzen zu sein. Es gibt heutzutage Tonnen von natürlichen Düngemitteln. Sie können entweder als Flüssigkeit (wie Komposttee oder natürlicher Dünger auf Seetangbasis) oder als Granulat mit langsamer Freisetzung, das Sie dem Boden hinzufügen, angewendet werden. Die Düngung ist ein wichtiger Bestandteil der vertikalen Gartenpflege Seuchenkontrolle Viele Krankheitsprobleme beginnen auf Bodenebene, sodass vertikale Gärten weniger Probleme mit bodenbedingten Krankheiten haben. Irgendwann müssen Sie sich jedoch wahrscheinlich mit einigen Krankheits- oder Pilzproblemen auseinandersetzen. Überprüfen Sie daher bei Ihren regelmäßigen vertikalen Gartenpflegeaufgaben, ob Anzeichen einer Infektion vorliegen, wie Verfärbungen oder Flecken auf den Blättern. Auf diese Weise können Sie schnell Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu lösen, bevor es sich ausbreitet. Hier finden Sie Tipps zur Bekämpfung von Pilz- und Krankheitsproblemen in Ihrem vertikalen Garten… Regelmäßiger Schnitt – Das Beschneiden ist eine der besten Möglichkeiten, um Krankheits- und Pilzproblemen vorzubeugen. Regelmäßiger Schnitt ermöglicht einen ausreichenden Luftstrom und hält die Blätter vom Boden fern. Mulch – Mulchen um die Basis von den Pflanzen in Ihrem vertikalen Garten verhindert, dass Erde auf die Blätter spritzt. Dies hilft zu verhindern, dass durch den Boden übertragene Krankheiten Ihre Pflanzen infizieren. Richtige Bewässerung – Wasserpflanzen in am Morgen, damit die Blätter tagsüber austrocknen können. Dies wird dazu beitragen, die Ausbreitung von Krankheiten zu verlangsamen oder sogar zu stoppen. Wenn Sie Ihren Garten abends gießen müssen, achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Blätter gelangt. Ordnungsgemäße Entsorgung – Legen Sie niemals kranke Pflanzen in Ihren Kompostbehälter. Werfen Sie stattdessen das infizierte Pflanzenmaterial in den Müll oder verbrennen Sie es, um die Krankheitserreger zu zerstören. Frische Blumenerde – Verwenden Sie Blumenerde niemals in Ihren vertikalen Behältern oder hängenden Gärten. Es ist wichtig, immer frischen, sterilen Boden zu verwenden, wenn vertikale Gärten in Behälter oder hängende Pflanzgefäße gepflanzt werden. Vertikale Gartenarbeit verhindert die Ausbreitung von Pflanzenkrankheiten Schädlingsbekämpfung Zum Guten oder Schlechten gehören zerstörerische Insekten und pelzige Schädlinge zur Gartenarbeit. Das vertikale Wachsen von Pflanzen erleichtert jedoch die Bekämpfung vieler dieser Schädlinge erheblich. Wenn es um pelzige Schädlinge geht, sind vertikale Gärten, die hoch über dem Boden wachsen, einfach unerreichbar. Und im Boden wachsende Kletterpflanzen können leicht geschützt werden. Sie können entweder die Basis gefährdeter Pflanzen mit Hühnerdraht oder Gartenzäunen umkreisen oder einen Zaun um Ihr gesamtes Grundstück bauen. Bugs können jedoch ein etwas schwierigerer Bestandteil der vertikalen Gartenpflege sein. Hier sind einige Tipps zur Steuerung… Verwenden Sie physikalische Methoden – Die meisten Typen von Insektenschädlingen kann leicht mit physikalischen Methoden bekämpft werden. Versuchen Sie, sie von Hand zu pflücken, Reihenabdeckungen hinzuzufügen oder die Schädlinge einfach mit einem starken Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch von der Pflanze zu stoßen. Ziehen Sie nützliche Fehler an – Viele der Käfer in Ihrem Garten, wie Wespen und Spinnen, sind nützliche Raubtiere, die sich von Schädlingen ernähren. Pflanzen Sie also zusätzliche Blumen, um diese räuberischen Insekten anzulocken, und helfen Sie bei der vertikalen Gartenpflege. Vermeiden Sie chemische Pestizide – Wenn die bösen Käfer an Ihren begehrten Pflanzen fressen, ist es verlockend, nach dem nächsten Pestizid zu greifen, um sie zu töten. Synthetische Pestizide sind jedoch nicht nur gesundheitsschädlich, sondern auch äußerst umweltschädlich. Außerdem werden sie die guten Bugs zusammen mit den schlechten Bugs töten. Verwenden Sie Bio-Pestizide sparsam – Bio Insektizide (wie Neemöl und Kieselgur) sind eine viel bessere Option. Aber auch organische Pestizide sollten nicht das erste sein, wonach Sie greifen, wenn Sie eine Invasion von Schädlingen in Ihrem vertikalen Garten entdecken. Verwenden Sie sie nur, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Nur das Schädlingsinsekt anvisieren – Es ist wichtig, alle Arten von Insekten zu verwenden Pestizide, auch organische, mit äußerster Vorsicht. Wenden Sie niemals eine breite Anwendung von Insektiziden in Ihrem Garten an. Andernfalls könnten Sie die guten Käfer töten, während Sie versuchen, Ihren Garten von den zerstörerischen Schädlingen zu befreien. Schädlingsbekämpfung ist Teil der Pflege vertikaler Gärten Beschneiden & Kneifen Viele Arten vertikaler Gartenpflanzen profitieren davon, während der Vegetationsperiode beschnitten oder eingeklemmt zu werden. Es ist daher eine gute Idee, sich daran zu gewöhnen, im Rahmen Ihrer regelmäßigen vertikalen Gartenpflege zu beschneiden. Regelmäßiges Beschneiden und Kneifen hilft dabei, gesunde Pflanzen zu erhalten, kontrolliert ihre Größe und sorgt dafür, dass sie optimal aussehen. Hier sind ein paar schnelle Tipps… Deadhead Blumen – Deadheading (kneifen ab die verbrauchten Blumen) fördern neue Blumen auf vielen Arten von Pflanzen. Regelmäßig beschneiden – Regelmäßiges Beschneiden verbessert die Luftzirkulation , die Krankheits- und Pilzprobleme verhindert. Widerspenstige Reben können auch zugeschnitten werden, um ihre Größe zu kontrollieren. Prise, um die Form zu erhalten – Buschpflanzen können gekniffen werden um sie kompakt zu halten. Weinpflanzen können eingeklemmt oder beschnitten werden, um sie so zu trainieren, dass sie über eine breite Struktur wachsen, anstatt weiter höher und länger zu wachsen. Entfernen Sie tote oder kranke Blätter – Überprüfen Sie Ihren vertikalen Garten regelmäßig und schneiden Sie tote oder kranke Blätter ab. Dies hilft, die Ausbreitung von Mehltau und Krankheiten zu kontrollieren oder sogar zu stoppen, und sorgt auch dafür, dass Ihr Garten am besten aussieht. Sterilisieren Sie Ihre Scheren – Desinfizieren Sie Ihre Scheren unbedingt, indem Sie sie mit Seifenwasser waschen oder nach dem Abschneiden von krankem Material in Alkohol eintauchen. Auf diese Weise infizieren Sie nicht versehentlich die anderen Pflanzen. Überwintern Meistens gibt es keine spezielle vertikale Gartenpflege, die Sie im Herbst durchführen müssen. Die meisten Strukturen können das ganze Jahr über draußen sitzen. Aber wenn einer Ihrer vertikalen Gärten in tragbaren Behältern wächst, gibt es ein paar Dinge, über die Sie nachdenken sollten… Bewahren Sie sie im Inneren auf – Um die Lebensdauer Ihrer tragbaren vertikalen Strukturen wie Bilderrahmen, Turmgärten und hängenden Pflanzgefäße zu verlängern, lagern Sie sie den ganzen Winter über in einem Schuppen oder in einer Garage. Überwinterung von Containerstauden – Wenn Sie mehrjährige Pflanzen in einem Ihrer tragbaren vertikalen Gärten anbauen, stellen Sie die Container in eine ungeheizte Garage oder Schuppen. Dies gibt ihnen zusätzlichen Schutz, damit sie eine bessere Chance haben, den Winter zu überleben. Den Boden ausstoßen – Reinigen Sie Ihre vertikalen Pflanzgefäße im Herbst, um den Behälter zu schützen. Der über den Winter im Topf verbleibende Boden dehnt sich aus, wenn er gefriert, was dazu führen kann, dass empfindliche Behälter brechen oder reißen. Ernte Wenn Sie Gemüse vertikal anbauen, erhalten Sie den zusätzlichen Bonus, die Prämie Ihrer Ernte zu genießen. Hier sind einige schnelle Erntetipps, die Sie zu Ihrem regulären vertikalen Gartenpflegeplan hinzufügen können… Oft ernten – Regelmäßige Ernte gibt der Pflanze die Energie, mehr Nahrung zu produzieren. Wenn die Pflanzen reif sind, überprüfen Sie sie täglich auf neues Gemüse, das zur Ernte bereit ist. Je mehr Sie ernten, desto mehr Nahrung erhalten Sie. Größer ist nicht immer besser – Einige Pflanzen werden werden hart oder schäbig, wenn sie zu lange am Rebstock bleiben. Ernten Sie also Ihr Gemüse, sobald es reif ist, um sicherzustellen, dass Sie den besten Geschmack und die zartesten Früchte erhalten. Entfernen Sie beschädigte Früchte – Beschädigtes Gemüse sollte sofort geerntet und entweder weggeworfen (wenn erkrankt oder verfault) oder innerhalb von ein oder zwei Tagen verzehrt werden. Durch regelmäßige Ernte bleibt ein gesundes vertikales Gemüse erhalten Garten Die Pflege vertikaler Gärten ist viel einfacher als bei einem traditionellen Gartengrundstück, aber nicht ganz einfach. Befolgen Sie diese Tipps zur vertikalen Gartenpflege, und Sie müssen Ihren Sommer nicht damit verschwenden, Gießkannen zu schleppen, lästiges Unkraut zu ziehen oder Schädlinge und Krankheiten zu bekämpfen! Wenn Sie noch mehr über vertikale Gartenarbeit erfahren möchten, dann ist mein neues Buch Vertical Vegetables genau das Richtige für Sie. Sie erfahren alles über vertikales Wachsen und noch mehr über vertikale Gartenpflege und -pflege. Außerdem gibt es fast zwei Dutzend DIY-Projekte, die Sie zu Hause bauen können! Erfahren Sie hier mehr über mein neues Buch über vertikales Gemüse. Verwandte vertikale Gartenpflegeprodukte Mehr über vertikale Gartenarbeit 15 Arten von vertikalen Gartensystemen und -stützen Auswahl der Materialien für die vertikale Gartenarbeit Bauen eines vertikalen Gartens: DIY-Tipps für Anfänger 15 Fabulous Vertical Gardening Ideas & Designs Teilen Sie Ihre Tipps zur vertikalen Gartenpflege und -pflege in den Kommentaren unten mit!
    2 Die Pflege eines vertikalen Gartens ist in vielerlei Hinsicht einfacher Wie man einen vertikalen Garten pflegt Im Folgenden werde ich jede der häufigsten vertikalen Gartenpflege- und -pflegeaufgaben besprechen und Ihnen unzählige Tipps geben, wie Sie sie so schmerzfrei wie möglich gestalten können. Bewässerung Unabhängig davon, ob Ihr vertikaler Garten im Boden, auf der Terrasse oder an einer Wand wächst, gelten dieselben Grundregeln für die Bewässerung. Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt einen richtigen und einen falschen Weg, um Pflanzen zu gießen. Hier sind einige Bewässerungstipps… Wasser an der Basis – Bewässerung von Pflanzen an Die Basis und nicht die Oberseite verhindert das Wachstum von Pilzen und Mehltau. Es hilft auch, Unkraut in einem vertikalen Gartengrundstück zu reduzieren, da Sie nur die Pflanzen und nicht alle Unkräuter gießen. Seltene, tiefe Bewässerung – Es ist am besten, Ihren vertikalen Garten seltener mit tieferen Bewässerungen zu gießen, als ihn jeden Tag ein wenig zu gießen. Durch tiefes Gießen werden die Wurzeln tief wachsen, sodass die Pflanzen nicht so oft gewässert werden müssen. Sorgen Sie für ausreichende Drainage – Achten Sie besonders darauf, dass alle Ihre vertikalen Pflanzgefäße und hängenden Töpfe Drainagelöcher haben, um ein Überwässern zu verhindern. Ohne ausreichende Drainage wird der Boden schnell wassergeschützt und die Pflanzen ertrinken. Mulchen Sie Ihren Garten – Das Mulchen Ihres Gartens hat viele Vorteile, und Wassereinlagerungen sind eine davon. Mulch wirkt als Isolator, damit die Feuchtigkeit in der heißen Sonne nicht verdunstet. Sie können Mulch über den Boden jeder Art von vertikalem Garten geben, auch in Behältern. Bewässerungssysteme verwenden – Das Hinzufügen von Bewässerung in Ihren Garten ist ein großer Lebensretter, wenn es um das Gießen geht. Sie können einfach Tränkerschläuche durch Ihr Grundstück weben oder eine Tropfbewässerung installieren. Schließen Sie Ihr Bewässerungssystem nach der Installation an einen digitalen Schlauch-Timer an, damit die Bewässerung zum Kinderspiel wird. Bewässerung mit einem vertikalen Gartenbewässerungssystem Training & Binden Viele Arten von Weinpflanzen sind ausgezeichnete Kletterpflanzen und bedecken ohne Ihre Hilfe schnell ein Gitter. Einige müssen jedoch geschult oder an die Unterstützung gebunden werden, um vertikal zu wachsen. Hier sind einige Tipps zur vertikalen Gartenpflege zum Trainieren und Binden von Pflanzen… Trainingsreben – Bei Pflanzen mit Ranken oder Zwirnstielen können Sie die Reben vorsichtig in das Gitter einweben. Oder Sie können sie an die Struktur binden, bis sie von selbst greifen. Sobald die Reben das Gitter umklammern, können die Kabelbinder entfernt und bei Bedarf bei neuem Wachstum weiter oben auf dem Träger wiederverwendet werden. Lange Äste binden – Pflanzen mit langen, biegsamen Zweigen müssen an die Stütze gebunden bleiben, um an Ort und Stelle zu bleiben. Um diese Pflanzenarten zu trainieren, drücken Sie den Stiel vorsichtig gegen die Stütze und binden Sie ihn mit Bindfaden, Gartenbinder oder flexiblen Pflanzenbindern fest. Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie sie sehr locker binden. Sie möchten nicht, dass die Krawatten erwürgen oder in die Reben schneiden, wenn sie dicker werden. Wenn Sie sich Sorgen machen, können Sie Pflanzenclips verwenden, die sehr locker befestigt werden, um Schäden zu vermeiden. Erfahren Sie hier alles über das Trainieren von Reben auf einem Gitter. Unkrautbekämpfung Wenn Sie in containerisierten vertikalen Strukturen wie Wandtaschen, Türmen oder lebendiger Kunst im Garten arbeiten, gibt es im Grunde keinen Kampf mehr mit Unkraut. Aber wenn man sich um vertikale Gärten kümmert, die im Boden wachsen, ist das ein ganz anderes Ballspiel. Unkrautbekämpfung ist eines der größten Probleme, mit denen Gärtner konfrontiert sind, und es kann schnell zu einer überwältigenden Aufgabe werden. Aber es muss nicht so zeitaufwändig sein, wenn Sie ein paar einfache Schritte unternehmen, um zu verhindern, dass Unkraut überhaupt wächst… Mulch – Eine dicke Schicht Mulch ist der beste Weg, um zu verhindern, dass Unkraut in Ihrem vertikalen Garten sprießt. Durch den Anbau von Weinpflanzen auf Spalieren und anderen Strukturen können Sie leicht um die Basis der Pflanzen mulchen. Für beste Ergebnisse fügen Sie eine 3 „bis 4“ Schicht über den Boden. Fügen Sie eine Unkrautsperre hinzu – Legen Sie für eine zusätzliche Barriere Pappe oder eine dicke Schicht Zeitung über den Boden und befeuchten Sie ihn, bevor Sie ihn auf den Mulch stapeln. Dies erstickt vorhandene Unkräuter und gibt Ihnen die Oberhand. (Ich empfehle jedoch nicht, Unkrautgewebe zu verwenden. Unkraut kann immer noch darauf wachsen, und es ist sehr schwierig, damit zu arbeiten, wenn Ihr Garten reift.) Gießen Sie das Unkraut nicht – Die richtige Bewässerung hilft auch, Unkraut vom Wachstum abzuhalten. Durch die Bewässerung des gesamten Gartens mit einem Sprinkler wird auch das Unkraut bewässert. Konzentrieren Sie das Wasser stattdessen direkt auf die Basis jeder Pflanze. Mulchen hilft, einen unkrautfreien vertikalen Garten zu erhalten Düngen Die Düngung ist ein wichtiger Bestandteil der vertikalen Gartenpflege. Viele Pflanzenarten zeigen ihre beste Leistung, wenn sie während der gesamten Vegetationsperiode regelmäßig gefüttert werden. Dies ist besonders wichtig, wenn vertikale Gärten gepflegt werden, die in Töpfen oder hängenden Behältern (wie lebenden Wänden und hängenden Körben) wachsen. Sie verlassen sich ausschließlich auf uns, um die Nährstoffe bereitzustellen, die sie zum Überleben benötigen. Hier sind einige Tipps zum Düngen jeder Art von vertikalem Garten… Vermeiden Sie chemische Düngemittel – Vermeiden Sie die Fütterung synthetischer Chemikalien, wenn Sie einen vertikalen Garten füttern. Chemische Düngemittel geben uns sofortige Befriedigung, verursachen jedoch im Laufe der Zeit erhebliche Schäden an der Heide des Bodens. Es ist auch viel einfacher, die Wurzeln von Pflanzen mit chemischen Düngemitteln zu verbrennen. Verwenden Sie organischen Dünger – Wenn Sie verwenden Mit organischen Düngemitteln bauen Sie den Boden auf, um eine reichhaltige Nährstoffquelle für Ihre Pflanzen zu sein. Es gibt heutzutage Tonnen von natürlichen Düngemitteln. Sie können entweder als Flüssigkeit (wie Komposttee oder natürlicher Dünger auf Seetangbasis) oder als Granulat mit langsamer Freisetzung, das Sie dem Boden hinzufügen, angewendet werden. Die Düngung ist ein wichtiger Bestandteil der vertikalen Gartenpflege Seuchenkontrolle Viele Krankheitsprobleme beginnen auf Bodenebene, sodass vertikale Gärten weniger Probleme mit bodenbedingten Krankheiten haben. Irgendwann müssen Sie sich jedoch wahrscheinlich mit einigen Krankheits- oder Pilzproblemen auseinandersetzen. Überprüfen Sie daher bei Ihren regelmäßigen vertikalen Gartenpflegeaufgaben, ob Anzeichen einer Infektion vorliegen, wie Verfärbungen oder Flecken auf den Blättern. Auf diese Weise können Sie schnell Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu lösen, bevor es sich ausbreitet. Hier finden Sie Tipps zur Bekämpfung von Pilz- und Krankheitsproblemen in Ihrem vertikalen Garten… Regelmäßiger Schnitt – Das Beschneiden ist eine der besten Möglichkeiten, um Krankheits- und Pilzproblemen vorzubeugen. Regelmäßiger Schnitt ermöglicht einen ausreichenden Luftstrom und hält die Blätter vom Boden fern. Mulch – Mulchen um die Basis von den Pflanzen in Ihrem vertikalen Garten verhindert, dass Erde auf die Blätter spritzt. Dies hilft zu verhindern, dass durch den Boden übertragene Krankheiten Ihre Pflanzen infizieren. Richtige Bewässerung – Wasserpflanzen in am Morgen, damit die Blätter tagsüber austrocknen können. Dies wird dazu beitragen, die Ausbreitung von Krankheiten zu verlangsamen oder sogar zu stoppen. Wenn Sie Ihren Garten abends gießen müssen, achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Blätter gelangt. Ordnungsgemäße Entsorgung – Legen Sie niemals kranke Pflanzen in Ihren Kompostbehälter. Werfen Sie stattdessen das infizierte Pflanzenmaterial in den Müll oder verbrennen Sie es, um die Krankheitserreger zu zerstören. Frische Blumenerde – Verwenden Sie Blumenerde niemals in Ihren vertikalen Behältern oder hängenden Gärten. Es ist wichtig, immer frischen, sterilen Boden zu verwenden, wenn vertikale Gärten in Behälter oder hängende Pflanzgefäße gepflanzt werden. Vertikale Gartenarbeit verhindert die Ausbreitung von Pflanzenkrankheiten Schädlingsbekämpfung Zum Guten oder Schlechten gehören zerstörerische Insekten und pelzige Schädlinge zur Gartenarbeit. Das vertikale Wachsen von Pflanzen erleichtert jedoch die Bekämpfung vieler dieser Schädlinge erheblich. Wenn es um pelzige Schädlinge geht, sind vertikale Gärten, die hoch über dem Boden wachsen, einfach unerreichbar. Und im Boden wachsende Kletterpflanzen können leicht geschützt werden. Sie können entweder die Basis gefährdeter Pflanzen mit Hühnerdraht oder Gartenzäunen umkreisen oder einen Zaun um Ihr gesamtes Grundstück bauen. Bugs können jedoch ein etwas schwierigerer Bestandteil der vertikalen Gartenpflege sein. Hier sind einige Tipps zur Steuerung… Verwenden Sie physikalische Methoden – Die meisten Typen von Insektenschädlingen kann leicht mit physikalischen Methoden bekämpft werden. Versuchen Sie, sie von Hand zu pflücken, Reihenabdeckungen hinzuzufügen oder die Schädlinge einfach mit einem starken Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch von der Pflanze zu stoßen. Ziehen Sie nützliche Fehler an – Viele der Käfer in Ihrem Garten, wie Wespen und Spinnen, sind nützliche Raubtiere, die sich von Schädlingen ernähren. Pflanzen Sie also zusätzliche Blumen, um diese räuberischen Insekten anzulocken, und helfen Sie bei der vertikalen Gartenpflege. Vermeiden Sie chemische Pestizide – Wenn die bösen Käfer an Ihren begehrten Pflanzen fressen, ist es verlockend, nach dem nächsten Pestizid zu greifen, um sie zu töten. Synthetische Pestizide sind jedoch nicht nur gesundheitsschädlich, sondern auch äußerst umweltschädlich. Außerdem werden sie die guten Bugs zusammen mit den schlechten Bugs töten. Verwenden Sie Bio-Pestizide sparsam – Bio Insektizide (wie Neemöl und Kieselgur) sind eine viel bessere Option. Aber auch organische Pestizide sollten nicht das erste sein, wonach Sie greifen, wenn Sie eine Invasion von Schädlingen in Ihrem vertikalen Garten entdecken. Verwenden Sie sie nur, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Nur das Schädlingsinsekt anvisieren – Es ist wichtig, alle Arten von Insekten zu verwenden Pestizide, auch organische, mit äußerster Vorsicht. Wenden Sie niemals eine breite Anwendung von Insektiziden in Ihrem Garten an. Andernfalls könnten Sie die guten Käfer töten, während Sie versuchen, Ihren Garten von den zerstörerischen Schädlingen zu befreien. Schädlingsbekämpfung ist Teil der Pflege vertikaler Gärten Beschneiden & Kneifen Viele Arten vertikaler Gartenpflanzen profitieren davon, während der Vegetationsperiode beschnitten oder eingeklemmt zu werden. Es ist daher eine gute Idee, sich daran zu gewöhnen, im Rahmen Ihrer regelmäßigen vertikalen Gartenpflege zu beschneiden. Regelmäßiges Beschneiden und Kneifen hilft dabei, gesunde Pflanzen zu erhalten, kontrolliert ihre Größe und sorgt dafür, dass sie optimal aussehen. Hier sind ein paar schnelle Tipps… Deadhead Blumen – Deadheading (kneifen ab die verbrauchten Blumen) fördern neue Blumen auf vielen Arten von Pflanzen. Regelmäßig beschneiden – Regelmäßiges Beschneiden verbessert die Luftzirkulation , die Krankheits- und Pilzprobleme verhindert. Widerspenstige Reben können auch zugeschnitten werden, um ihre Größe zu kontrollieren. Prise, um die Form zu erhalten – Buschpflanzen können gekniffen werden um sie kompakt zu halten. Weinpflanzen können eingeklemmt oder beschnitten werden, um sie so zu trainieren, dass sie über eine breite Struktur wachsen, anstatt weiter höher und länger zu wachsen. Entfernen Sie tote oder kranke Blätter – Überprüfen Sie Ihren vertikalen Garten regelmäßig und schneiden Sie tote oder kranke Blätter ab. Dies hilft, die Ausbreitung von Mehltau und Krankheiten zu kontrollieren oder sogar zu stoppen, und sorgt auch dafür, dass Ihr Garten am besten aussieht. Sterilisieren Sie Ihre Scheren – Desinfizieren Sie Ihre Scheren unbedingt, indem Sie sie mit Seifenwasser waschen oder nach dem Abschneiden von krankem Material in Alkohol eintauchen. Auf diese Weise infizieren Sie nicht versehentlich die anderen Pflanzen. Überwintern Meistens gibt es keine spezielle vertikale Gartenpflege, die Sie im Herbst durchführen müssen. Die meisten Strukturen können das ganze Jahr über draußen sitzen. Aber wenn einer Ihrer vertikalen Gärten in tragbaren Behältern wächst, gibt es ein paar Dinge, über die Sie nachdenken sollten… Bewahren Sie sie im Inneren auf – Um die Lebensdauer Ihrer tragbaren vertikalen Strukturen wie Bilderrahmen, Turmgärten und hängenden Pflanzgefäße zu verlängern, lagern Sie sie den ganzen Winter über in einem Schuppen oder in einer Garage. Überwinterung von Containerstauden – Wenn Sie mehrjährige Pflanzen in einem Ihrer tragbaren vertikalen Gärten anbauen, stellen Sie die Container in eine ungeheizte Garage oder Schuppen. Dies gibt ihnen zusätzlichen Schutz, damit sie eine bessere Chance haben, den Winter zu überleben. Den Boden ausstoßen – Reinigen Sie Ihre vertikalen Pflanzgefäße im Herbst, um den Behälter zu schützen. Der über den Winter im Topf verbleibende Boden dehnt sich aus, wenn er gefriert, was dazu führen kann, dass empfindliche Behälter brechen oder reißen. Ernte Wenn Sie Gemüse vertikal anbauen, erhalten Sie den zusätzlichen Bonus, die Prämie Ihrer Ernte zu genießen. Hier sind einige schnelle Erntetipps, die Sie zu Ihrem regulären vertikalen Gartenpflegeplan hinzufügen können… Oft ernten – Regelmäßige Ernte gibt der Pflanze die Energie, mehr Nahrung zu produzieren. Wenn die Pflanzen reif sind, überprüfen Sie sie täglich auf neues Gemüse, das zur Ernte bereit ist. Je mehr Sie ernten, desto mehr Nahrung erhalten Sie. Größer ist nicht immer besser – Einige Pflanzen werden werden hart oder schäbig, wenn sie zu lange am Rebstock bleiben. Ernten Sie also Ihr Gemüse, sobald es reif ist, um sicherzustellen, dass Sie den besten Geschmack und die zartesten Früchte erhalten. Entfernen Sie beschädigte Früchte – Beschädigtes Gemüse sollte sofort geerntet und entweder weggeworfen (wenn erkrankt oder verfault) oder innerhalb von ein oder zwei Tagen verzehrt werden. Durch regelmäßige Ernte bleibt ein gesundes vertikales Gemüse erhalten Garten Die Pflege vertikaler Gärten ist viel einfacher als bei einem traditionellen Gartengrundstück, aber nicht ganz einfach. Befolgen Sie diese Tipps zur vertikalen Gartenpflege, und Sie müssen Ihren Sommer nicht damit verschwenden, Gießkannen zu schleppen, lästiges Unkraut zu ziehen oder Schädlinge und Krankheiten zu bekämpfen! Wenn Sie noch mehr über vertikale Gartenarbeit erfahren möchten, dann ist mein neues Buch Vertical Vegetables genau das Richtige für Sie. Sie erfahren alles über vertikales Wachsen und noch mehr über vertikale Gartenpflege und -pflege. Außerdem gibt es fast zwei Dutzend DIY-Projekte, die Sie zu Hause bauen können! Erfahren Sie hier mehr über mein neues Buch über vertikales Gemüse. Verwandte vertikale Gartenpflegeprodukte Mehr über vertikale Gartenarbeit 15 Arten von vertikalen Gartensystemen und -stützen Auswahl der Materialien für die vertikale Gartenarbeit Bauen eines vertikalen Gartens: DIY-Tipps für Anfänger 15 Fabulous Vertical Gardening Ideas & Designs Teilen Sie Ihre Tipps zur vertikalen Gartenpflege und -pflege in den Kommentaren unten mit!
    3 Wie man einen vertikalen Garten pflegt
    3.2 Bewässerung mit einem vertikalen Gartenbewässerungssystem Training & Binden Viele Arten von Weinpflanzen sind ausgezeichnete Kletterpflanzen und bedecken ohne Ihre Hilfe schnell ein Gitter. Einige müssen jedoch geschult oder an die Unterstützung gebunden werden, um vertikal zu wachsen. Hier sind einige Tipps zur vertikalen Gartenpflege zum Trainieren und Binden von Pflanzen… Trainingsreben – Bei Pflanzen mit Ranken oder Zwirnstielen können Sie die Reben vorsichtig in das Gitter einweben. Oder Sie können sie an die Struktur binden, bis sie von selbst greifen. Sobald die Reben das Gitter umklammern, können die Kabelbinder entfernt und bei Bedarf bei neuem Wachstum weiter oben auf dem Träger wiederverwendet werden. Lange Äste binden – Pflanzen mit langen, biegsamen Zweigen müssen an die Stütze gebunden bleiben, um an Ort und Stelle zu bleiben. Um diese Pflanzenarten zu trainieren, drücken Sie den Stiel vorsichtig gegen die Stütze und binden Sie ihn mit Bindfaden, Gartenbinder oder flexiblen Pflanzenbindern fest. Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie sie sehr locker binden. Sie möchten nicht, dass die Krawatten erwürgen oder in die Reben schneiden, wenn sie dicker werden. Wenn Sie sich Sorgen machen, können Sie Pflanzenclips verwenden, die sehr locker befestigt werden, um Schäden zu vermeiden. Erfahren Sie hier alles über das Trainieren von Reben auf einem Gitter. Unkrautbekämpfung Wenn Sie in containerisierten vertikalen Strukturen wie Wandtaschen, Türmen oder lebendiger Kunst im Garten arbeiten, gibt es im Grunde keinen Kampf mehr mit Unkraut. Aber wenn man sich um vertikale Gärten kümmert, die im Boden wachsen, ist das ein ganz anderes Ballspiel. Unkrautbekämpfung ist eines der größten Probleme, mit denen Gärtner konfrontiert sind, und es kann schnell zu einer überwältigenden Aufgabe werden. Aber es muss nicht so zeitaufwändig sein, wenn Sie ein paar einfache Schritte unternehmen, um zu verhindern, dass Unkraut überhaupt wächst… Mulch – Eine dicke Schicht Mulch ist der beste Weg, um zu verhindern, dass Unkraut in Ihrem vertikalen Garten sprießt. Durch den Anbau von Weinpflanzen auf Spalieren und anderen Strukturen können Sie leicht um die Basis der Pflanzen mulchen. Für beste Ergebnisse fügen Sie eine 3 „bis 4“ Schicht über den Boden. Fügen Sie eine Unkrautsperre hinzu – Legen Sie für eine zusätzliche Barriere Pappe oder eine dicke Schicht Zeitung über den Boden und befeuchten Sie ihn, bevor Sie ihn auf den Mulch stapeln. Dies erstickt vorhandene Unkräuter und gibt Ihnen die Oberhand. (Ich empfehle jedoch nicht, Unkrautgewebe zu verwenden. Unkraut kann immer noch darauf wachsen, und es ist sehr schwierig, damit zu arbeiten, wenn Ihr Garten reift.) Gießen Sie das Unkraut nicht – Die richtige Bewässerung hilft auch, Unkraut vom Wachstum abzuhalten. Durch die Bewässerung des gesamten Gartens mit einem Sprinkler wird auch das Unkraut bewässert. Konzentrieren Sie das Wasser stattdessen direkt auf die Basis jeder Pflanze. Mulchen hilft, einen unkrautfreien vertikalen Garten zu erhalten Düngen Die Düngung ist ein wichtiger Bestandteil der vertikalen Gartenpflege. Viele Pflanzenarten zeigen ihre beste Leistung, wenn sie während der gesamten Vegetationsperiode regelmäßig gefüttert werden. Dies ist besonders wichtig, wenn vertikale Gärten gepflegt werden, die in Töpfen oder hängenden Behältern (wie lebenden Wänden und hängenden Körben) wachsen. Sie verlassen sich ausschließlich auf uns, um die Nährstoffe bereitzustellen, die sie zum Überleben benötigen. Hier sind einige Tipps zum Düngen jeder Art von vertikalem Garten… Vermeiden Sie chemische Düngemittel – Vermeiden Sie die Fütterung synthetischer Chemikalien, wenn Sie einen vertikalen Garten füttern. Chemische Düngemittel geben uns sofortige Befriedigung, verursachen jedoch im Laufe der Zeit erhebliche Schäden an der Heide des Bodens. Es ist auch viel einfacher, die Wurzeln von Pflanzen mit chemischen Düngemitteln zu verbrennen. Verwenden Sie organischen Dünger – Wenn Sie verwenden Mit organischen Düngemitteln bauen Sie den Boden auf, um eine reichhaltige Nährstoffquelle für Ihre Pflanzen zu sein. Es gibt heutzutage Tonnen von natürlichen Düngemitteln. Sie können entweder als Flüssigkeit (wie Komposttee oder natürlicher Dünger auf Seetangbasis) oder als Granulat mit langsamer Freisetzung, das Sie dem Boden hinzufügen, angewendet werden. Die Düngung ist ein wichtiger Bestandteil der vertikalen Gartenpflege Seuchenkontrolle Viele Krankheitsprobleme beginnen auf Bodenebene, sodass vertikale Gärten weniger Probleme mit bodenbedingten Krankheiten haben. Irgendwann müssen Sie sich jedoch wahrscheinlich mit einigen Krankheits- oder Pilzproblemen auseinandersetzen. Überprüfen Sie daher bei Ihren regelmäßigen vertikalen Gartenpflegeaufgaben, ob Anzeichen einer Infektion vorliegen, wie Verfärbungen oder Flecken auf den Blättern. Auf diese Weise können Sie schnell Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu lösen, bevor es sich ausbreitet. Hier finden Sie Tipps zur Bekämpfung von Pilz- und Krankheitsproblemen in Ihrem vertikalen Garten… Regelmäßiger Schnitt – Das Beschneiden ist eine der besten Möglichkeiten, um Krankheits- und Pilzproblemen vorzubeugen. Regelmäßiger Schnitt ermöglicht einen ausreichenden Luftstrom und hält die Blätter vom Boden fern. Mulch – Mulchen um die Basis von den Pflanzen in Ihrem vertikalen Garten verhindert, dass Erde auf die Blätter spritzt. Dies hilft zu verhindern, dass durch den Boden übertragene Krankheiten Ihre Pflanzen infizieren. Richtige Bewässerung – Wasserpflanzen in am Morgen, damit die Blätter tagsüber austrocknen können. Dies wird dazu beitragen, die Ausbreitung von Krankheiten zu verlangsamen oder sogar zu stoppen. Wenn Sie Ihren Garten abends gießen müssen, achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Blätter gelangt. Ordnungsgemäße Entsorgung – Legen Sie niemals kranke Pflanzen in Ihren Kompostbehälter. Werfen Sie stattdessen das infizierte Pflanzenmaterial in den Müll oder verbrennen Sie es, um die Krankheitserreger zu zerstören. Frische Blumenerde – Verwenden Sie Blumenerde niemals in Ihren vertikalen Behältern oder hängenden Gärten. Es ist wichtig, immer frischen, sterilen Boden zu verwenden, wenn vertikale Gärten in Behälter oder hängende Pflanzgefäße gepflanzt werden. Vertikale Gartenarbeit verhindert die Ausbreitung von Pflanzenkrankheiten Schädlingsbekämpfung Zum Guten oder Schlechten gehören zerstörerische Insekten und pelzige Schädlinge zur Gartenarbeit. Das vertikale Wachsen von Pflanzen erleichtert jedoch die Bekämpfung vieler dieser Schädlinge erheblich. Wenn es um pelzige Schädlinge geht, sind vertikale Gärten, die hoch über dem Boden wachsen, einfach unerreichbar. Und im Boden wachsende Kletterpflanzen können leicht geschützt werden. Sie können entweder die Basis gefährdeter Pflanzen mit Hühnerdraht oder Gartenzäunen umkreisen oder einen Zaun um Ihr gesamtes Grundstück bauen. Bugs können jedoch ein etwas schwierigerer Bestandteil der vertikalen Gartenpflege sein. Hier sind einige Tipps zur Steuerung… Verwenden Sie physikalische Methoden – Die meisten Typen von Insektenschädlingen kann leicht mit physikalischen Methoden bekämpft werden. Versuchen Sie, sie von Hand zu pflücken, Reihenabdeckungen hinzuzufügen oder die Schädlinge einfach mit einem starken Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch von der Pflanze zu stoßen. Ziehen Sie nützliche Fehler an – Viele der Käfer in Ihrem Garten, wie Wespen und Spinnen, sind nützliche Raubtiere, die sich von Schädlingen ernähren. Pflanzen Sie also zusätzliche Blumen, um diese räuberischen Insekten anzulocken, und helfen Sie bei der vertikalen Gartenpflege. Vermeiden Sie chemische Pestizide – Wenn die bösen Käfer an Ihren begehrten Pflanzen fressen, ist es verlockend, nach dem nächsten Pestizid zu greifen, um sie zu töten. Synthetische Pestizide sind jedoch nicht nur gesundheitsschädlich, sondern auch äußerst umweltschädlich. Außerdem werden sie die guten Bugs zusammen mit den schlechten Bugs töten. Verwenden Sie Bio-Pestizide sparsam – Bio Insektizide (wie Neemöl und Kieselgur) sind eine viel bessere Option. Aber auch organische Pestizide sollten nicht das erste sein, wonach Sie greifen, wenn Sie eine Invasion von Schädlingen in Ihrem vertikalen Garten entdecken. Verwenden Sie sie nur, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Nur das Schädlingsinsekt anvisieren – Es ist wichtig, alle Arten von Insekten zu verwenden Pestizide, auch organische, mit äußerster Vorsicht. Wenden Sie niemals eine breite Anwendung von Insektiziden in Ihrem Garten an. Andernfalls könnten Sie die guten Käfer töten, während Sie versuchen, Ihren Garten von den zerstörerischen Schädlingen zu befreien. Schädlingsbekämpfung ist Teil der Pflege vertikaler Gärten Beschneiden & Kneifen Viele Arten vertikaler Gartenpflanzen profitieren davon, während der Vegetationsperiode beschnitten oder eingeklemmt zu werden. Es ist daher eine gute Idee, sich daran zu gewöhnen, im Rahmen Ihrer regelmäßigen vertikalen Gartenpflege zu beschneiden. Regelmäßiges Beschneiden und Kneifen hilft dabei, gesunde Pflanzen zu erhalten, kontrolliert ihre Größe und sorgt dafür, dass sie optimal aussehen. Hier sind ein paar schnelle Tipps… Deadhead Blumen – Deadheading (kneifen ab die verbrauchten Blumen) fördern neue Blumen auf vielen Arten von Pflanzen. Regelmäßig beschneiden – Regelmäßiges Beschneiden verbessert die Luftzirkulation , die Krankheits- und Pilzprobleme verhindert. Widerspenstige Reben können auch zugeschnitten werden, um ihre Größe zu kontrollieren. Prise, um die Form zu erhalten – Buschpflanzen können gekniffen werden um sie kompakt zu halten. Weinpflanzen können eingeklemmt oder beschnitten werden, um sie so zu trainieren, dass sie über eine breite Struktur wachsen, anstatt weiter höher und länger zu wachsen. Entfernen Sie tote oder kranke Blätter – Überprüfen Sie Ihren vertikalen Garten regelmäßig und schneiden Sie tote oder kranke Blätter ab. Dies hilft, die Ausbreitung von Mehltau und Krankheiten zu kontrollieren oder sogar zu stoppen, und sorgt auch dafür, dass Ihr Garten am besten aussieht. Sterilisieren Sie Ihre Scheren – Desinfizieren Sie Ihre Scheren unbedingt, indem Sie sie mit Seifenwasser waschen oder nach dem Abschneiden von krankem Material in Alkohol eintauchen. Auf diese Weise infizieren Sie nicht versehentlich die anderen Pflanzen. Überwintern Meistens gibt es keine spezielle vertikale Gartenpflege, die Sie im Herbst durchführen müssen. Die meisten Strukturen können das ganze Jahr über draußen sitzen. Aber wenn einer Ihrer vertikalen Gärten in tragbaren Behältern wächst, gibt es ein paar Dinge, über die Sie nachdenken sollten… Bewahren Sie sie im Inneren auf – Um die Lebensdauer Ihrer tragbaren vertikalen Strukturen wie Bilderrahmen, Turmgärten und hängenden Pflanzgefäße zu verlängern, lagern Sie sie den ganzen Winter über in einem Schuppen oder in einer Garage. Überwinterung von Containerstauden – Wenn Sie mehrjährige Pflanzen in einem Ihrer tragbaren vertikalen Gärten anbauen, stellen Sie die Container in eine ungeheizte Garage oder Schuppen. Dies gibt ihnen zusätzlichen Schutz, damit sie eine bessere Chance haben, den Winter zu überleben. Den Boden ausstoßen – Reinigen Sie Ihre vertikalen Pflanzgefäße im Herbst, um den Behälter zu schützen. Der über den Winter im Topf verbleibende Boden dehnt sich aus, wenn er gefriert, was dazu führen kann, dass empfindliche Behälter brechen oder reißen. Ernte Wenn Sie Gemüse vertikal anbauen, erhalten Sie den zusätzlichen Bonus, die Prämie Ihrer Ernte zu genießen. Hier sind einige schnelle Erntetipps, die Sie zu Ihrem regulären vertikalen Gartenpflegeplan hinzufügen können… Oft ernten – Regelmäßige Ernte gibt der Pflanze die Energie, mehr Nahrung zu produzieren. Wenn die Pflanzen reif sind, überprüfen Sie sie täglich auf neues Gemüse, das zur Ernte bereit ist. Je mehr Sie ernten, desto mehr Nahrung erhalten Sie. Größer ist nicht immer besser – Einige Pflanzen werden werden hart oder schäbig, wenn sie zu lange am Rebstock bleiben. Ernten Sie also Ihr Gemüse, sobald es reif ist, um sicherzustellen, dass Sie den besten Geschmack und die zartesten Früchte erhalten. Entfernen Sie beschädigte Früchte – Beschädigtes Gemüse sollte sofort geerntet und entweder weggeworfen (wenn erkrankt oder verfault) oder innerhalb von ein oder zwei Tagen verzehrt werden. Durch regelmäßige Ernte bleibt ein gesundes vertikales Gemüse erhalten Garten Die Pflege vertikaler Gärten ist viel einfacher als bei einem traditionellen Gartengrundstück, aber nicht ganz einfach. Befolgen Sie diese Tipps zur vertikalen Gartenpflege, und Sie müssen Ihren Sommer nicht damit verschwenden, Gießkannen zu schleppen, lästiges Unkraut zu ziehen oder Schädlinge und Krankheiten zu bekämpfen! Wenn Sie noch mehr über vertikale Gartenarbeit erfahren möchten, dann ist mein neues Buch Vertical Vegetables genau das Richtige für Sie. Sie erfahren alles über vertikales Wachsen und noch mehr über vertikale Gartenpflege und -pflege. Außerdem gibt es fast zwei Dutzend DIY-Projekte, die Sie zu Hause bauen können! Erfahren Sie hier mehr über mein neues Buch über vertikales Gemüse. Verwandte vertikale Gartenpflegeprodukte Meh