Feng Shui: die Grundregeln eines harmonischen Hauses

Wenn Sie hereinkommen und sich sofort gut fühlen, geht es wahrscheinlich um Feng Shui. Der Innenraum gibt dem Haus Harmonie.

Feng Shui basiert auf bewährten und realistischen Konzepten. Dahinter steckt die Frage: Wie können wir die Umwelt optimal an unsere individuellen Bedürfnisse anpassen und harmonisch leben? Hier sind einige aus den Grundregeln der Harmonie aus China.

Glückliches Leben nach Feng Shui

Balance spielt im Feng Shui eine besondere Rolle: Mit Hilfe des chinesischen Interieurs kommen Harmonie und Leichtigkeit ins Haus.

Die Art und Weise, wie wir unsere Wohn- und Arbeitsräume gestalten und einrichten, hat einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Gesundheit. Probleme beim Einschlafen oder in einer Beziehung mit einem Partner können mit Hilfe von Feng Shui gelöst werden. Denn das Ziel des Lernens von Feng Shui ist es, Harmonie zwischen und ihrer Umwelt zu schaffen. Dies kann durch die spezielle Gestaltung von Räumen, Häusern und Gärten erreicht werden.

Feng Shui bedeutet wörtlich "Wind und Wasser". Diese Lehre entstand vor etwa 2500 Jahren aus der alten indischen Lehre von Vastu ("die Wissenschaft der Heimat"). Das japanische Zen bietet eine weitere Option.

Feng Shui ist Teil der taoistischen Philosophie. Die Ursprünge des Taoismus reichen bis ins 4. Jahrhundert vor Christus zurück. Neben Buddhismus und Konfuzianismus ist der Taoismus die dritte Lehre, die das kulturelle Leben Chinas maßgeblich beeinflusst hat.

Fördern Sie den Fluss von Qi

Feng Shui geht davon aus, dass alles, was uns umgibt, aus Qi besteht, der universellen Lebensenergie. Der freie Fluss dieser unsichtbaren Chi- nicht behindert werden. es sollte gefördert werden. Qi bewegt sich jedoch nicht in einer geraden Linie, sondern "tanzt" wie der Wind (Feng) und Wellen wie Wasser (Shui) durch den Raum. Nur wenn alle Zimmer im Haus, die Wohnung und jedes Zimmer mit Qi ausgestattet sind, fühlen wir uns gut.

Die in Feng Shui eingerichteten Zimmer strahlen eine angenehme, positive Atmosphäre aus und geben den Bewohnern ein Gefühl von Schutz, Sicherheit und Stärke.

Feng Shui: Yin und Yang in Harmonie

Feng Shui lehrt Sie auch, auf Ihre Umgebung zu achten. Kunst besteht darin, die entgegengesetzten Pole (Yin und Yang) und alle fünf Elemente – Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser – in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander zu bringen, damit Qi, Lebensenergie, fließen kann.

Es klingt komplizierter als es wirklich ist. Wenn Sie Ihr persönliches Umfeld gemäß Feng Shui schaffen, hören Sie in erster Linie auf Ihre eigene innere Stimme. Lassen Sie sich also von Gleichgewichtssinn leiten.

Balancieren Sie Ihr Layout

Durch gezielte Verwendung von Formen, , Pflanzen, Objekten oder Materialien können Sie den Qi-Fluss beeinflussen. Im Idealfall werden in einem Haus oder einer Wohnung alle Elemente auf dieselbe Weise dargestellt. Sie können dies bewusst steuern, indem Sie die Elemente und Kardinalpunkte lernen. Sie sind miteinander verwandt und symbolisieren verschiedene Lebensbereiche und Dinge.

Fünf Elemente und Hauptrichtungen für Feng Shui

Lin, Ton,
Terrakotta,
Keramik,
Porzellan, Ton,
Steinziegel,
rechteckiger
Einrichten

Glas,
Brunnen, Brunnen,
runde Gegenstände,
Seide

Schweigen,
aktuelle Energie
(Wasser liefert Energie,
auch finanziell,
unter);
Gegen Angst
erarbeiten

Wenn beispielsweise ein Raum vom Feuerelement dominiert wird (Polstermöbel, Accessoires oder Wände in Rottönen), sollten die anderen vier in anderen Räumen stärker hervorgehoben werden.

Wenn im Raum dunkle Farben vorherrschen, setzen Sie helle Akzente. Eckraum benötigt Gegenpol durch runde Gegenstände; Polstermöbel fügen sich harmonisch in weiche flüssige Stoffe ein, hervorgehoben durch Stoffe mit runden Blättern.

davon wird häufig von Metallelementen dominiert, die mit einer Arbeitsplatte, einem Esstisch oder natürlichen Accessoires harmonieren können. Das Feuerelement wird zum Beispiel durch eine rote Blume symbolisiert und verbindet sich harmonisch mit dem Wasserelement mit einer weißen Blume (Metall) in einer Wasserschale.

Feng Shui Werkzeuge

Feng Shui wird oft mit bestimmten Hilfsmitteln wie Glocken, Steinträgern, Kristallen oder Innenbrunnen in Verbindung gebracht, wie es in chinesischen Häusern und Restaurants üblich ist. Es ist jedoch keineswegs notwendig, Ihr mit einer Unterstützung zu dekorieren, die Sie nicht gerne positiv auf die Energie in den Räumen auswirken – Pflanzen helfen auch. Letztendlich kann Feng Shui in jedem Lebensstil verwendet werden, da es weniger um Accessoires als um deren Funktion und Standort geht.

In einer in Feng Shui dekorierten Wohnung passen Accessoires aus der Natur, die der Jahreszeit entsprechen: Blumen, Blätter, ein Stück Holz (einschließlich einer Holzskulptur), eine gebleichte Wurzel, Zweige, Steine, Muscheln, eine Schüssel Wasser. und dergleichen ziehen sie in einer schönen Umgebung Aufmerksamkeit auf sich.

Besonders gesunde Pflanzen beleben alle Lebens- und Arbeitsumgebungen und erhöhen so das Qi. Auf einem Fensterbrett tragen sie beispielsweise dazu bei, Energieverluste im Freien zu vermeiden. Neben vielen Topfpflanzen, die zum Beispiel auch schädliche Umweltgifte aus der Luft filtern, und vor allem Blütenpflanzen, die das Qi sofort erhöhen. Schnittblumen mit einem subtilen blumigen Duft und blühende Zimmerpflanzen wie Geranien sind ideal. Vermeiden Sie jedoch trockene Blumen und kranke Pflanzen in Ihrer Nähe.

Licht ist gut für die Seele

Ein wunderschön dekorierter, lichtdurchfluteter Raum macht Spaß und wirkt sich auch auf unsere Gesundheit aus. Auf der anderen Seite macht Lichtmangel Sie launisch, träge und führt zu gesundheitlichen Problemen (wie Winterdepressionen). Wo es kein Sonnenlicht in der Wohnung gibt, muss es durch gutes Licht ersetzt werden. In dunklen Farben dekorierte Zimmer benötigen doppelt so viel Lichtintensität wie hell dekorierte Zimmer. Daher sollten Sie die Räume mit verschiedenen Lichtquellen gut beleuchten und besonders dunkle, leblose Ecken beachten.

Gläser, Spiegel und glänzende Oberflächen verstärken den Effekt: Alles, was funkelt und glänzt, stimuliert den Qi-Fluss. Ob Sie gerne funkelnde Kerzenleuchter, Kristallschalen, farbige Gläser und Schalen oder Glasobjekte herstellen – Ihrer Designphantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Feng Shui Dekor: Tipps für jedes Zimmer

Die Grundregeln von Feng Shui sind für alle Räume gleich, werden jedoch auf unterschiedliche Weise festgelegt. Denn: Jedes Zimmer hat seine eigene Funktion – beispielsweise ein Schlafzimmer oder ein Kinderzimmer. Oder ein Element dominiert und muss ausgeglichen sein, zum Beispiel in einem Badezimmer. Deshalb geben wir im Folgenden Tipps zur korrekten Gestaltung einzelner Räume.

Übrigens stoppen überfüllte und illegale Räume oder Raumbereiche sowie selten oder nie genutzte Räume den Qi-Fluss. Die Energie muss ungehindert durch das Haus oder die Wohnung fließen. Schmutz, überfüllte Ecken und Korridore verhindern dies. Aus diesem Grund heben Sie sich von allem ab, was Sie nicht benötigen, einschließlich sogenannter Speicherorte und Dateien. Denn "wenn Sie loslassen, sind Ihre Hände wieder frei."

Feng Shui im Schlafzimmer

Die richtige Position des Bettes ist wichtig, damit wir besser schlafen können: Das Kopfteil liegt an einer festen Wand an, an der es keine Wasserwege gibt. Die Wand bietet Schutz und Sicherheit und garantiert einen guten Schlaf. Stellen Sie sicher, dass das Bett nicht mit der Tür ausgerichtet ist. Der ankommende Energiefluss fließt unkontrolliert auf Sie zu und verursacht Gesundheitsprobleme, insbesondere Herzprobleme.

Farben für einen erholsamen Schlaf

Es ist jetzt bewiesen. Für ein Feng Shui Schlafzimmer sind Pastellfarben und warme Erdtöne sehr gut geeignet. Hellblaue oder graue Akzente strahlen Ruhe und Entspannung aus. Auf der anderen Seite wirken sich rote Akzente positiv auf das Energiefeld aus und tragen dazu bei, enge Beziehungen zu Ihrem Partner aufzubauen. Dunkle oder helle Farben sollten vermieden werden, da sie Anlass zur Sorge geben.

Eines der Prinzipien von Feng Shui ist, dass Energie durch den Raum fließen muss. Pflanzen wirken als Barriere, die verhindert, dass sie aus dem Fenster fließen.

Feng Shui im Kindergarten

Kinder entwickeln sich schnell, daher sollten Eltern sorgfältig überlegen, welchen Stil sie den Raum dekorieren sollen. Feng Shui-Techniken tragen dazu bei, eine gemütliche und harmonische Atmosphäre zu schaffen.

Untersuchungen zeigen, dass sich die Wahrnehmung von Babys und Kleinkindern verbessert, wenn sie ein eigenes Zimmer haben. So lernt der Jugendliche, dass er ein unabhängiger Mensch ist, dessen Bedürfnisse von der Umwelt erkannt werden. Umgekehrt werden das Selbstbewusstsein und die Persönlichkeit des Kindes gestärkt und entwickelt. Somit kann das Aussehen zur positiven Entwicklung und zur Entwicklung des Inneren beitragen.

Feng Shui Kinderzimmer werden von warmen Farben und natürlichen Materialien dominiert. Das Bett befindet sich nicht zwischen Tür und Fenster, der Spielbereich befindet sich in der Mitte des Raumes.

Freiraum und Licht

Kinder brauchen genügend Platz zum Spielen, ohne sich beengt zu fühlen. Es ist wünschenswert, es in der Mitte des Raumes zu machen, um die Energie im Raum zu konzentrieren.

Wenn möglich, sollte im Babyzimmer viel Licht sein, um das Baby in einer positiven Stimmung zu halten. Die Verwendung von hellen und hellen Farben sowie transparenten Vorhängen kann dies helfen oder kompensieren, wenn wenig direktes Sonnenlicht in den Raum fällt.

Feng Shui für alle Altersgruppen

Denken Sie daran, dass in den ersten Lebensjahren die Raumgestaltung an die Entwicklung des Kindes angepasst werden sollte. Während der erste Schwerpunkt auf dem Schlafen und Krabbeln liegt, ändert sich dies mit zunehmendem Alter zu einem größeren Bedarf an Platz zum Spielen, Basteln und Malen. Kinder sollten auch schon in jungen Jahren in die Gestaltung des Raumes einbezogen werden. Weil Kinder im Gegensatz zu vielen Erwachsenen immer noch instinktiv erkennen können, was für sie gut ist und was nicht.

Feng Shui in der Küche und im Wohnzimmer

Natürliche Materialien wie Holz, Baumwolle und Leder sorgen für einen Feng-Shui-Komfort im Wohnzimmer. Die Dekoration fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein, ist aber nicht aufdringlich.

Mit pakua neu einstellen

Unabhängig davon, ob Sie einen Grundriss nach Feng Shui planen oder neue Räume dekorieren möchten, können Sie ein nützliches System verwenden: "bagua" ist eine alte Karte, die in neun Felder unterteilt ist, die jeweils dem Lebensbereich entsprechen. Das Zentrum bildet "Tai Chi", das Zentrum der Lebenskraft. Im Westen üblich, kann "dreitüriges Pakua" in einem Haus, einer Wohnung, einzelnen Zimmern und sogar einem Schreibtisch verwendet werden.

Zeichnen Sie zunächst einen Plan Ihrer Wohnung im größtmöglichen Maßstab. Teilen Sie dann den Grundriss in neun gleiche Abschnitte. Der einfachste Weg ist mit einem quadratischen Raum – dem perfekten Feng Shui Grundriss. Ungleichmäßige Grundrisse sind komplexer, z. B. eine L-Form, bei der ein Bereich fehlt oder vollständig geschwächt ist. Hier wird die Fantasie des Designers eingeladen, die fehlende Energie zu füllen, zum Beispiel mit Pflanzen, Spiegeln, einer Innenwand und im Fall eines Hauses vielleicht sogar einer Erweiterung.

Geben Sie nun die Lebensräume in die Felder ein, wie im Bild links gezeigt. Der Plan für das Gebiet "Bagua" ist immer so aufgebaut, dass sich die erste Ebene des Wissens, der Karriere und der Freunde vor der Haustür einer Wohnung oder eines Zimmers befindet. Wenn es mehrere Türen gibt, folgen Sie der Haustür, der Schwelle Ihres privaten Lebensraums.

Wenn Sie die Institution wechseln möchten, um die Veränderungen in Ihrem Leben zu unterstützen, kann Bagua Ihnen bei der Analyse helfen. Aber seien Sie vorsichtig: Dies ist kein Orakel, das Sie am Denken hindert. Aber es kann Ihnen einige großartige Ideen geben.

Dreitüriger Bagua zur Planung oder Analyse von Gebäuden und Räumlichkeiten. Bagua bedeutet "Körper eines Drachen" und wird wörtlich übersetzt als acht (Ba) Trigramme (Gua). Dies bezieht sich auf "I Ging" (oder "Buch der Veränderungen"), eines der ältesten chinesischen Dokumente und die Grundlage der Philosophie des Taoismus.

Feng Shui Haus

1. Karriere. Das Haus symbolisiert das Werk des Lebens und den Weg des Lebens. Laut Feng Shui sollte dieser Ort nicht unordentlich, überladen oder dunkel sein. Entwerfen Sie es, um Ihren Lebens- und Karriereweg zu unterstützen: hell, scharf, breit und verbunden mit anderen Teilen Ihres Zuhauses (Ihrem Leben). Hier kann Blau eine positive Wirkung auf Landschaften und fließendes Wasser haben, so dass "alles im Strom bleibt". Karten, Reise- und Landschaftsfotos unterstützen auch die Energie von Baguas erstem Haus.

2. Partnerschaft. Beziehungen zu anderen Menschen. Dekorieren Sie diesen Raum so, dass Sie gerne zusammen dort sind: Es kann eine gemütliche Sitzecke sein, ein Tisch, um den Sie sich gerne versammeln. Frische Blumen sind hier unverzichtbar, besonders Rosen. Das Schlafzimmer kann sich auch hier befinden, in einer Wohnung oder einem Haus. Feng Shui empfiehlt immer, alten Ballast loszuwerden, bevor Räumlichkeiten entwickelt werden, um Platz für neue Impulse zu schaffen. Dies gilt insbesondere im Bereich der Partnerschaft.

3. Familie. In China gilt dies auch für Eltern und Vorfahren, die in diesem Bereich respektiert werden. Denn aus chinesischer Sicht entwickelt sich das Leben aus dem Potenzial der Vergangenheit. Haben Sie eine Sammlung von Fotos Ihrer Familienmitglieder, die schöne Erinnerungen wecken? Hier lohnt es sich, diese Bilder in einen schönen Rahmen zu stellen oder aufzuhängen und sie mit kleinen Accessoires zu ergänzen, vielleicht Geschenken, die mit wohlwollendem Licht beleuchtet werden. Zu diesem Gebiet gehören auch grüne Pflanzen, die das Wachstum symbolisieren. Im Gegensatz dazu deutet Verwirrung laut Feng Shui auf ungelöste Probleme hin.

Aus chinesischer Sicht entwickelt sich das Leben aus dem Potenzial der Vergangenheit.

4. Formular. Dieser Bereich symbolisiert nicht nur das finanzielle Wohlergehen, sondern bietet auch die Möglichkeit, reiche Erfahrungen, positive Erfahrungen, Offenheit für Ideen, Gedanken, Schönheit – die Fülle des Lebens – zu sammeln. Auf Ihrem Schreibtisch kann dieser Raum beispielsweise durch eine leere Schüssel mit "Flüssigkeitsüberlauf" gekennzeichnet sein. Hier im Raum können Sie alles platzieren, was Sie an Ihren äußeren und inneren Reichtum erinnert. Dies können wertvolle Dinge sein, sowie etwas, das Sie Postkarten aus den Ferien, Bilder von Kindern oder glückliche Treffen, Liebesbriefe, Tickets von einem großartigen Konzert anhängen …

5. Taiji. Center. Das Zentrum eines Hauses oder einer Wohnung steht für Gesundheit. Hier fließt die gesamte Energie in einem Qi-Wirbel spiralförmig nach innen und wieder nach außen. Dies schafft einen Ort der Macht für die Bewohner. Lassen Sie dieses Feld leer. Im Raum sollte es groß genug sein, damit Sie in der Mitte stehen, Ihre Arme ausbreiten und sich um die Achse drehen können, ohne etwas mit Ihren Händen zu berühren. Wenn sich das Zentrum auf der Terrasse befindet, kann dies durch eine Pflanze, ein Mosaik oder ähnliches auf dem Boden hervorgehoben werden.

6. Hilfreiche Freunde. Feld bedeutet im Grunde alle unterstützenden Einflüsse, die von außen kommen können. Wenn der Eingang hier ist, machen Sie diesen Ort besonders attraktiv: mit einem Blumenstrauß (am Eingang mit einer Schachtel oder einem Lorbeer), schöner Beleuchtung, einer schönen Schüssel mit Blumen oder Leckereien, Buntglasobjekten, Bildern mit freundlichen Motiven … Zum Beispiel können Sie jederzeit kosmetische Reparaturen durchführen und einen schönen Tisch am Eingang neu anordnen. Auf diese Weise laden Sie Freunde (einschließlich derer, die Sie in Zukunft möchten), positive Zufälle, Ereignisse und alle nützliche Energie ein.

7. Kinder sind ein Anfang, ein Leben, das ständig neu geschaffen wird. Daher ist es ein sehr aktiver Bereich mit kreativer Inspiration auf allen Ebenen. Schauen Sie sich diese Musikkiste an, blühende Blumen, Kunstwerke – aber überfüllen Sie sie nicht! Kinder werden es lieben, hier zu spielen. Ihr Schreibtisch kann auch hier sein, da er ein guter Ort ist, um neue Pläne zu schmieden, klar zu denken und kreativ zu arbeiten. Es ist jedoch ungünstig für das Schlafzimmer, für Entspannung und Meditation. Sie werden hier keinen Frieden finden.

8. Wissen ist kein praktisches Wissen oder Wissen, sondern internes Wissen. Im Feng Shui ist dieses Gebiet auch mit Ausdauer, Zuverlässigkeit und Willenskraft verbunden: Das Haus des Wissens ist unerschütterlich wie ein Berg. Hier ist ein Ort, an dem sich Ihr Geist beruhigen kann. Neue Ideen entstehen aus der Stille. Ein sehr schöner Ort für Ihre Bibliothek! Rot – zum Beispiel ein roter Teppich – aktiviert das Wissensfeld.

9. Ehre. Dieser Bereich symbolisiert, wie Sie stehen und was Sie in der Außenwelt gesehen werden. Dies bedeutet jedoch kein oberflächliches Bild. Es geht mehr um den Prozess der inneren Reife, der zu Charisma führt. Licht und alle Objekte, die Helligkeit und Klarheit ausdrücken, tragen zur Energieentwicklung in diesem Bereich bei und helfen Ihnen, sich zurechtzufinden.

Feng Shui im Garten

In Harmonie mit der Natur zu leben, ist das Ziel von Feng Shui. Die Kunst besteht darin, Haus und Garten harmonisch in die Umwelt zu integrieren. Denn im Allgemeinen beeinflussen sie es.

In Feng Shui wird das Haus mit dem Körper gleichgesetzt. Als Mensch hat ein Haus Rücken, Gesicht und Mund. Laut Feng Shui ist der Eingang zum Haus die Haustür. Qi – Lebensenergie – gelangt durch sie ins Haus. Qi muss jedoch zuerst hierher kommen. Daher spielen das Gartentor, der Vorgarten und der Weg zum Haus eine wichtige Rolle.

Laden Sie Chi mit blühenden Sträuchern und schöner Aussicht auf die Haustür ein. Wenn Chi mit der Aufmerksamkeit zunimmt: Je mehr Menschen in den Garten schauen und das attraktive Design genießen, desto mehr Chi steht Ihnen zur Verfügung.

Hohe Zäune oder hohe Straßentore blockieren den Qi-Fluss. Fahrräder, Mülleimer, Parkplätze, große Pflanzen oder scharfe Kanten haben kein Sichtfeld zwischen dem Gartentor und der Haustür.

Wie ein Qi-Strom in einem Garten schlängelt sich ein blauer Fluss aus Traubenhyazinthen durch einen Frühlingsgarten in Feng Shui.

Feng Shui Tipps für einen Vorgarten

Ein Feng-Shui-Berater führt zunächst eine detaillierte Analyse der Immobilie durch. Die Form und Ausrichtung des Grundstücks, der architektonische Stil des Hauses und die Umgebung sind Faktoren, die zu diesem Zweck untersucht und durch den gezielten Einsatz bestimmter Pflanzen, Wege, Materialien und Farben miteinander in Einklang gebracht werden.