Kaufen Sie ein Ferienhaus oder eine Wohnung in Spanien

Mehr als 100.000 Deutsche besitzen ein Haus in Spanien (hier Teneriffa).

Es ist das Lieblingsland der Deutschen, und viele halten es für einen Traumort für seine vier Mauern: Spanien. Es überrascht nicht, dass Tausende von Deutschen bereits ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Spanien besitzen. 15 Prozent der Immobilien auf Mallorca sind in deutscher Hand. Hier erfahren Sie, was Sie beim Kauf eines Hauses in Spanien beachten müssen.

Alte Denkmäler und futuristische Architektur, breite Sandstrände und Berggebiete – Spanien hat für jeden etwas zu bieten. Mehr als 100.000 Deutsche besitzen hier bereits ein Haus. Die meisten Menschen nutzen es zuerst im Urlaub und dann als anderen oder dauerhaften Wohnsitz.

Hausbedarf in Spanien

Im Allgemeinen gibt es keine Beschäftigungsbeschränkungen für EU-Bürger. Die Behörden in einigen Küstenregionen und Teilen der Inseln behalten sich jedoch das Recht vor, Ausländern den Handel zu ermöglichen. Wenn Sie länger als 90 Tage im Land bleiben, benötigen Sie eine Aufenthaltserlaubnis. Wenn Sie sich hauptsächlich in Spanien aufhalten, dh ab 183 Tagen im Jahr, werden Sie ein steuerpflichtiger "Staatsbürger". Auslandsinvestitionen, einschließlich des Erwerbs von Immobilien, sind in Spanien weitgehend liberalisiert und können in den meisten Fällen ohne Genehmigung für bis zu 2,9 Millionen Euro getätigt werden.

Finde das richtige Zuhause

Die LBS Immobilien GmbH zertifizierte Ferienimmobilien an ausgewählten Standorten in Spanien, einschließlich des Ferienortes Mallorca. Natürlich fungieren auch Makler (darunter viele deutsche Makler) als Vermittler. Sie finden regelmäßig Immobilienangebote in regionalen spanischen Zeitungen sowie in einigen der wichtigsten deutschen Zeitungen (Wochenendausgaben) und Fachzeitschriften für Ferienimmobilien.br />

Es gibt keine Einschränkungen für den Kauf eines Eigenheims für EU-Bürger.

Vorbereitung: Dokumente für den Kauf von Immobilien in Spanien

Wenn Sie eine Immobilie in Spanien kaufen möchten, sollten Sie zunächst die Eigentumsrechte des Verkäufers anhand der folgenden Dokumente überprüfen.

: (Beachten Sie die einfachen Informationen des Regiedro de la Propiedad gemäß Artikel 223 Ley Hipotecaria). Informationen darüber, ob die Immobilie mit einem Hypothekendarlehen verpfändet ist oder ob Nutzungsbeschränkungen bestehen, z. B. das Wegerecht.

Notarvereinbarung über Kauf und Verkauf (escritura de compraventa) mit einem Vermerk des Grundbuchamtes (Registro de la Propiedad).

Nachweis, dass der Vorbesitzer in den letzten fünf Jahren Grundsteuer gezahlt hat. In Spanien ist der derzeitige Eigentümer der Immobilie für Ansprüche verantwortlich. Die Verjährungsfrist beträgt fünf Jahre. Der Staat kann zuvor aufgelaufene Beträge vom neuen Eigentümer einziehen.

Für ländliche Gebiete: Katasterbescheinigung (Certificateación descriptioniva y gráfica del Catastro), damit Aufzeichnungen mit Aufzeichnungen im Kataster verglichen werden können.

Bitten Sie die Gemeinde, die Qualität des Baugrundstücks zu bestätigen und eine Baugenehmigung sowie eine Bewohnbarkeitsbescheinigung auszustellen. Überprüfen Sie, ob die Baugenehmigungen eingehalten werden. Frakturen verfallen erst nach fünf Jahren. Sie können für alle Fälle ein "negatives Zertifikat" erhalten.

Finden Sie heraus, ob es Kaufbeschränkungen für Ausländer aus Umwelt- und Landwirtschaftsgründen sowie militärische Sicherheit für das gewünschte Eigentum gibt. Außerhalb der sogenannten urbanisierten Gebiete sind alle Inseln und einige Küstengebiete erlaubt. Informationen zu Kaufbeschränkungen aufgrund militärischer Sicherheit erhalten Sie von der Gerencia Municipal de Urbanismo für Naturschutz und Landwirtschaft sowie von der Delegación de Defensa.

Dann prüfen Sie, ob die Immobilie vermietet ist. Mieter haben umfangreiche Rechte in Spanien. Wenn es sich um eine Maklerprovision handelt, müssen Sie sicherstellen, dass diese dem Verkäufer in Rechnung gestellt wird. Andernfalls sollte die Provision niemals mehr als fünf Prozent betragen.

Glossar zum Kauf eines Landhauses

Das wichtigste Hindernis für den Kauf eines Eigenheims in Spanien ist die Fachsprache. Wir übersetzen die wichtigsten spanischen Wörter für Sie ins Deutsche.

Notar helfen

Nach der Anforderung eines Auszuges aus dem Grundbuch ist das Kataster verpflichtet, Änderungen des Grundbuchs innerhalb von zehn Tagen per Fax über Änderungen des Grundbuchs zu informieren. Der Notarvertrag wird innerhalb dieser Frist von zehn Tagen geschlossen. Das Eigentum wurde bereits gemäß einem privaten schriftlichen Kaufvertrag auf den Käufer übertragen, für die Eintragung in das Grundbuch ist jedoch ein notariell beglaubigter Kaufvertrag erforderlich. Bei Vertragsschluss erhält der Verkäufer sein Geld.

Am Tag der Vertragsunterzeichnung informiert der Notar in der Regel das Grundbuch über die Notarurkunde. Dies führt zur Sperrung des Katasters für zehn Tage und schützt somit den Käufer, der im Kataster aufgeführt ist, nachdem er sechs bis sieben Prozent Grunderwerbsteuer gezahlt hat.

Kompetente Beratung trotz gutem Spanisch

Auch auf Spanisch ist es eine Art legales Deutsch. Deshalb ist jemand, der sich in der Kneipe und im Laden frei verständigen kann, weit davon entfernt, sich auf Vertragsverhandlungen vorzubereiten. Sprachbarrieren sind jedoch kein Problem. Auf den Balearen, den Kanarischen Inseln oder Küstenregionen wie der Costa del Sol finden Sie genügend englischsprachige und einige deutschsprachige Anwälte, um die Formalitäten zu erledigen und Dokumente zu überprüfen. Auf Mallorca, wo etwa 15% der Immobilie in deutscher Hand sind, sind häufig bereits deutsche Kopien der Verträge verfügbar. Die Kosten für einen Anwalt vor Ort zahlen sich jedoch aus. Weil sich das spanische Vertrags- und Steuerrecht von unserem unterscheidet. Ohne Spezialisten können Sie in die Falle tappen. In kleineren touristischen Gebieten sollten Sie auch einen Fachübersetzer anrufen.

Die Anwaltskosten sind verhandelbar und liegen innerhalb eines Prozentsatzes des Kaufpreises. Komplexe Fragen verteuern Konsultationen. Nach spanischem Recht muss sich der Eigentümer beispielsweise nicht im Grundbuch eintragen lassen. Sie können selbst nicht darauf verzichten. Wenn der Verkäufer jedoch nicht im Register eingetragen ist, wird der Anwalt aufgefordert, die Eigentümerstruktur zu klären. Entweder müssen die Kaufverträge aller Vorbesitzer beglaubigt sein, oder die Urkunde kann vom zuletzt registrierten Eigentümer gekauft werden. Dies erfordert jedoch die Zusammenarbeit des Immobilienverkäufers und des zuletzt registrierten Eigentümers.

Um mögliche Schäden zu vermeiden, wenden Sie sich bei schwierigen Fragen oder Bedenken immer an einen sachkundigen Berater. Seine Gebühr ist oft nur ein Bruchteil Ihres potenziellen Schadens.

Ein Auszug aus dem Kataster gibt Auskunft über mögliche Belastungen im Haus.

Kaufen Sie nicht das erste Haus in Spanien, das vorbeikommt

Ein Besuch in einem Haus während eines atmosphärischen Sonnenuntergangs kann verlockend sein. Trotzdem sollten Sie sich nicht von einem spontanen "Take" mitreißen lassen und, wenn möglich, den Preis mit dem Verkäufer vor Zeugen vereinbaren. Denn nur mit Aussagen haben Sie bereits einen gültigen Vertrag abgeschlossen. Wenn Sie es später nicht kaufen möchten, kann das Gericht Ihnen eine Entschädigung gewähren.

Wenn Sie eine großartige Immobilie finden und dennoch die Hintertür offen lassen möchten, können Sie die Kaufoption (contrato de opcion de compra) verwenden. Er bestätigt das Recht zum Kauf von Immobilien zu den im Vertrag festgelegten Bedingungen. In Wirklichkeit sind Sie jedoch nicht immun gegen die Tatsache, dass der Makler die Immobilie trotz des Optionsvertrags an eine andere interessierte Partei verkauft. Darüber hinaus entspricht die Anzahlung der Anzahlung beim Kauf und wird nicht zurückerstattet, wenn Sie den Kauf nicht abschließen. Der Punkt ist, dass die Anrufoption nicht empfohlen wird. Das Angebot ist nicht nur diversifiziert, sondern übersteigt auch die Nachfrage. Es gibt also keine Zeitprobleme.


Sobald Sie die endgültige Entscheidung getroffen haben, reicht es aus, einen privaten Kauf- und Verkaufsvertrag (Contrato Privado) abzuschließen, da dieser Käufer und Verkäufer mit dem Kauf verbindet. Wir empfehlen eine schriftliche Vereinbarung, die Sie erst unterzeichnen, nachdem das Eigentum des Eigentums bestimmt und alle Details vereinbart wurden (Vertragsparteien, Beschreibung des Eigentums – Standort, Nettowohnfläche, Größe des Eigentums – Informationen aus dem Grundbuch, angrenzende Grundstücke). Es legt die Zahlungsbedingungen und die mögliche Abrechnung nicht gezahlter Steuern sowie etwaige aufgelaufene Überweisungskosten fest und regelt, wer die zusätzlichen Kosten trägt und was mit dem Inventar geschieht. Darüber hinaus geben die Parteien in diesem Dokument den Zeitpunkt der Überweisung und die Höhe der Provision an. Eine spätere Beglaubigung wurde dort bereits vereinbart oder geplant.

Ein notarieller Kaufvertrag (escritura de compraventa) kann ebenfalls sofort abgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen als Käufer, darauf zu bestehen, auch wenn eine Rate vereinbart wurde, und dann sicherzustellen, dass diese in das Grundbuch eingetragen wird.

Bestehen Sie auf einem notariell beglaubigten Kaufvertrag (Escritura) in deutscher Übersetzung als wesentlicher Bestandteil der Originale und unterschreiben Sie das Grundbuch. Nur so können Sie sich vor Ansprüchen Dritter schützen. Voraussetzung für die Eintragung in das Grundbuch ist ein notariell beglaubigter Kaufvertrag und eine Bestätigung der Zahlung der Grundsteuer. Für Neubauten sind auch eine notariell beglaubigte Neubau- und eine Bewohnbarkeitserklärung erforderlich. Verheiratete Verkäufer benötigen eine Vollmacht des Ehepartners.

Seien Sie kritisch gegenüber Vertragsformularen, da diese normalerweise nur dem Vertragspartner Vorteile bieten, der das Formular entworfen hat. Einzelverträge oder separate Vereinbarungen können sich positiv auf Vertragsverhandlungen auswirken, verbessern jedoch selten das Ergebnis zu Ihren Gunsten. Selbstverständlich sowie sekundäre Garantien sind ohne schriftliche Bestätigung Ihres Vertragspartners unwirksam.

Vereinbaren Sie im Vertrag, welches Recht gilt. Stellen Sie bei der Vereinbarung einer Gerichtsbarkeit sicher, dass die Durchsetzung Ihrer vertraglichen Anforderungen nicht eine Gerichtsbarkeit behindert wird, die weit vom Eigentum entfernt ist. Wenn Sie keine vertragliche Vereinbarung über die Gerichtsbarkeit treffen, ist das zuständige Gericht des Ortes, an dem die Immobilie als Gerichtsbarkeit definiert ist, nach spanischem Recht.

Prüfen Sie, Garantien angeboten werden, damit die zugesagten und vertraglichen – gegebenenfalls auch vor Gericht – erfüllt werden können. Die am Bau beteiligten Personen (Auftraggeber, schlüsselfertiger Bauunternehmer) sind nach spanischem Recht zehn Jahre lang für bauliche Mängel im Gebäude verantwortlich. Daher müssen sie eine ordnungsgemäße Versicherung abschließen.

Wenn eine im Bau befindliche, aber noch nicht fertiggestellte Immobilie in Raten gekauft wird, muss der Verkäufer den Nachweis erbringen, dass die Versicherung für die Raten abgeschlossen wurde. Seien Sie besonders kritisch gegenüber den sogenannten Timesharing- oder Builder-Modellen!

In diesem Fall werden in der Regel zehn Prozent des Kaufpreises gezahlt, der Rest ist notariell beglaubigt. Zahlt der Käufer den Restbetrag nicht innerhalb der vereinbarten Frist, geht die Anzahlung an den Verkäufer und der Käufer erhält die Immobilie nicht. Wenn die Immobilie jedoch während des Zeitraums an einen Dritten verkauft wird, müssen Sie im Voraus mit dem Verkäufer vereinbaren, dass er Ihnen in diesem Fall den doppelten Betrag der Anzahlung erstattet. Wenn das Geld nicht zurückgegeben wird, hilft es, nur vor Gericht zu gehen.

Eintragung in das spanische Grundbuch

Das Register schützt die registrierte Person vor Ansprüchen Dritter, beispielsweise wenn die Immobilie zweimal verkauft wurde. In diesem Fall hat der Käufer, der im Grundbuch eingetragen ist, mehr Einfluss. Der andere hat das Recht, nur vom Verkäufer eine Entschädigung zu verlangen.


Daher sollten Sie den Notar direkt anweisen, sich als Eigentümer im Grundbuch anzumelden. Er muss es nicht automatisch tun. Bitten Sie ihn unmittelbar nach Unterzeichnung der Verträge, das Grundbuchamt zu bitten, sich als neuer Eigentümer in libro diario (vorzugsweise per Fax) zu registrieren. Die Zeit jedes eingereichten Dokuments ist in diesem "Tagebuch" angegeben. Der Eintrag ist ca. zwei Monate gültig. In der Zwischenzeit müssen Sie den Behörden eine notariell beglaubigte Person und einen Nachweis über die gezahlten Grundsteuern vorlegen. für Neubauten – eine Bescheinigung über den Neubau (Declaración de Obra Nueva) und eine Bescheinigung über die Belegung (Cedula Dehababilidad).

Escritura kann grundsätzlich von einem deutschen Notar beglaubigt werden. Es ist jedoch ratsam, einen spanischen Notar zu wählen oder zumindest einen einzubeziehen. Er muss nur das spanische Recht kennen. Oder Käufer und Verkäufer können in Spanien von einem Bevollmächtigten vertreten werden.

Legal German ist auch auf Spanisch verfügbar – suchen Sie sich also einen kompetenten Anwalt.

Baue ein Haus ohne Risiko

Spanien bietet ausgezeichnete Grundstücke, aber nicht jeder darf bauen. Die Gemeinde informiert darüber, was akzeptabel ist und ob mehr benötigt wird. (Licencia de obras) vom Architekten erworben. Befindet sich die Immobilie in der sogenannten "Urbanisierung", gibt es in der Regel keine Probleme. Weil es bedeutet, Land zu bauen. Anhand der Entwicklungspläne der Stadtverwaltung können Sie feststellen, ob sich in der Umgebung Objekte befinden, die die Kosten senken. Wenn Sie sich in einem bestimmten Gebiet niederlassen möchten, sollten Sie die Landverwaltung oder seriöse Makler fragen. Im Allgemeinen ist es schwierig, ein neues Gebäude aus der Ferne zu bauen. In jedem Fall sollten Sie einen Site Manager (Aparejador) mit guten Referenzen beauftragen.

Entwicklerobjekte

Immobilien, die sich noch im Bau befinden, müssen nicht im Voraus bezahlt werden. Auch wenn der Entwickler es will. Empfehlung: Zahlen Sie 30 Prozent, 40 Prozent, wenn die Abdeckung angebracht ist, 20 Prozent nach Innenarbeiten und 10 Prozent, wenn Sie die Schlüssel übergeben. Das neue Baugesetz, das eine zehnjährige Garantie vorsieht, gilt für alle genehmigten Projekte. Der Entwickler bleibt bis zum Ende Eigentümer. Wenn er eine Anzahlung verlangt, ist er nach spanischem Recht verpflichtet, dafür zu sorgen, dass der Bau pünktlich abgeschlossen wird oder dass eine Vorauszahlung über eine Bankgarantie oder eine Versicherung erfolgt. Bevor das Eigentum auf den Käufer übergeht, sendet der Bauträger die erste Aufenthaltserlaubnis und erlässt ein neues Baugesetz, mit dem das Haus dann im Grundbuch eingetragen wird.

Finanzierung von Immobilien in Spanien

Verwenden Sie bei der Finanzierung von Immobilien im Ausland immer mindestens 40-50 Prozent. Immobilien oder andere Vermögenswerte in Deutschland gelten ebenfalls als Kapitalbörsen. Die Ersparnisse der Baugemeinschaft können auch zur Finanzierung der Wohnbebauung in Spanien * verwendet werden. Neben Hypotheken und Hypotheken können Hypotheken in Spanien auch als Sicherheit für eine solche Finanzierung verwendet werden. Gewerbeimmobilien können grundsätzlich nicht vermietet werden. Darüber hinaus ist es nicht möglich, ein Darlehen für ein Timesharing-Modell, ein Builder-Modell oder ein Käufermodell zu erhalten.

Tipps

Es ist immer , eine verlässliche Finanzierung zu erhalten, auch wenn sie angeblich gute Angebote aus den Fenstern spanischer Banken ziehen. Sie sind jedoch oft nur ein Jahr gültig. Dann erhöhen die Banken die Zinsen stark.

Wenn Sie sich bereits eine gute Finanzierung gesichert haben und Angst haben oder unter höheren Zinssätzen leiden, kann Ihnen Ihre Bank oder Baufirma häufig ein Rückzahlungsdarlehen mit einem festen Zinssatz in Verbindung mit einem solchen anbieten. Ihre Finanzierung ist wieder sicher.

Immobilienbewertung

Darlehenseigenschaften werden in der Regel von Ihrem Kreditgeber bewertet. Hierfür ist ein spanischer Partner beteiligt. Er bewertet den Marktwert mit Hilfe eines kompetenten Baufachmanns. Die Kosten im Zusammenhang mit der Beurteilung trägt der Kreditnehmer.

Nach einem Anwalt mit juristischer Sorgfalt im spanischen Grundbuch und den Möglichkeiten zur Sicherung Ihres Darlehens erstellt der Darlehensgeber ein Genehmigungsschreiben und einen Darlehensvertrag. Nach Unterzeichnung des Darlehensvertrags wird ein Hypothekenantrag gestellt.

Bestellen Sie eine Hypothek

Ihr Kreditgeber beauftragt eine Anwaltskanzlei mit der Vorbereitung eines Hypothekenvertrags auf Spanisch. Dann bestellen Sie ein Hypothekendarlehen bei einem spanischen Notar, der auf diesem Projekt basiert. Das Hypothekendokument muss zur Eintragung in das entsprechende Immobilienregister in Spanien eingereicht werden. Sie können auch die Urkunde der meisten Notare vervollständigen, müssen dies jedoch direkt tun. Andernfalls wird empfohlen, den gesamten Registrierungsprozess von einem Behandlungsbüro namens Gestoria oder einem autorisierten Vertreter vor Ort durchzuführen.

Nachdem Sie Ihre Hypothek registriert haben, erhält der Kreditgeber das Originaldokument zur Überprüfung. Die Hypothek wird von einem deutschen Notar angenommen. Für die Registrierung in Spanien muss dieses deutsche Dokument ausgefüllt und durch eine spanische Übersetzung ergänzt werden.
Sie müssen sofort alle Ausgaben und Steuern bezahlen, auch in Spanien.

* Für Hypotheken und Sparverträge, für die staatliche Prämien gewährt wurden, ist diese Art der Nutzung "ungünstig" oder "nachteilig für die Prämien".

Wenn Sie ein geeignetes Zuhause finden und dennoch die Hintertür offen lassen möchten, können Sie diese kaufen.

Dokumente für den Kauf eines Hauses in Spanien

Noch nicht verfügbare Dokumente müssen sofort nach Erhalt versandt werden. In einigen Fällen sind andere Dokumente erforderlich. Beachten Sie, dass die Finanzierung von Immobilien im Ausland erheblich länger dauern kann als in Deutschland. Daher sollten Sie rechtzeitig mit Ihrem Kreditgeber, beispielsweise LBS, über Ihre Kaufabsicht sprechen.

Rückzahlung von Darlehen

Das Darlehen wird gezahlt, nachdem das Darlehen genehmigt, der unterzeichnete Darlehensvertrag geliefert und die Hypothek in das spanische Grundbuch eingetragen wurde. Aufträge von einem spanischen Notar sind nach vorheriger Absprache und in enger Zusammenarbeit mit dem Kreditgeber möglich.

Spanische Identifikationsnummer NIE

Einwohner anderer Länder erhalten von den spanischen Einwanderungsbehörden nach der Registrierung eine sogenannte Identifikationsnummer für Ausländer (NIE – Número de Identificación de Extranjeros). Diese Nummer wird bei fast allen Transaktionen in Spanien verwendet (z. B. Immobilienkäufe) und erleichtert die Korrespondenz mit Behörden und Ämtern. Als zukünftiger Eigentümer müssen Sie rechtzeitig vor dem notariell beglaubigten Abschluss des Kaufvertrags eine Identifikationsnummer erhalten. Sie können dies bei der Polizei (Comisaría de Policía) oder beim spanischen Generalkonsulat in Deutschland beantragen.

Die Kosten für den Kauf eines Hauses in Spanien

Käufer müssen zehn Prozent des Kaufpreises ausmachen. Etwa 1,5–2% sind Notar- und Grundgebühren, einschließlich Registrierungsgebühren, und der Rest verteilt sich auf verschiedene Steuern. Der Steuersatz für IVA (impuesto sobre el valor anadido) beträgt normalerweise sieben Prozent. Beim Kauf eines Baugrundstücks wird der Rechnung eine Mehrwertsteuer von 16% hinzugefügt. Der Kauf von Immobilien auf den Kanarischen Inseln unterliegt einer lokalen IGIC-Steuer (Impuesto General Indirecto Canario) von vier Prozent.


Die Kapitalertragssteuer ist dieselbe wie für den Weiterverkauf von Immobilien. Für Ausländer bedeutet dies eine Wertsteigerung von 35 Prozent. Wenn der Verkäufer nicht ansässig ist, ist der Käufer verpflichtet, fünf Prozent des Kaufpreises einzubehalten und an das Finanzamt zu zahlen. Der Verkäufer kann dann die tatsächliche Steuerschuld als Teil einer identifizieren. Eine Voranpassung gilt nicht, wenn die Immobilie zum Bilanzstichtag länger als zehn Jahre im Besitz des Verkäufers war und keine Maßnahmen zur Wertsteigerung ergriffen wurden.

Die Kapitalertragssteuer (Plusvalia) wird auf Immobiliengewinne besteuert. Laut Gesetz werden sie vom Verkäufer getragen. Bei Nichtzahlung ist der derzeitige Eigentümer der Immobilie verantwortlich. Daher sollten Sie dem Vertrag nach Möglichkeit "segun la ley" hinzufügen. Der Plusvalia-Betrag hängt von der Größe des Grundstücks, der Gemeinde und der Dauer des Eigentums ab. Sie wird anhand des Katasterwerts berechnet, der alle drei Jahre aktualisiert wird. Sie können ungefähr ein Prozent des Kaufpreises schätzen. Die Steuer gilt nicht nur für Verkäufe, sondern auch für Erben. Es versammelt sich nicht am Rande der Gemeinden.

Spanien und Deutschland haben kein Abkommen darüber unterzeichnet. Daher ist es grundsätzlich in beiden Ländern installiert. In Spanien gezahlte Beträge werden dann von der deutschen Erbschaftssteuer abgezogen. Wenn Sie in diesem Land einen Steuerabzug erhalten, erstattet Spanien nichts. Die Erbschaftssteuer läuft in fünf Jahren ab. Insbesondere bei Personen, die nicht verwandt sind, kann es sinnvoll sein, Eigentum zu Lebzeiten zu übertragen. Besprechen Sie dies mit einem Fachanwalt oder Steuerberater.

Das Eigentum muss gegen Feuer und Einbruch versichert sein. Eine Haftpflichtversicherung für Sach- und Haushaltsgegenstände wird ebenfalls empfohlen. Finanzielle und betriebliche Kosten machen einen Teil eines Ferienhauses in Spanien aus. Für ihre Summe gelten folgende Bestimmungen.

Die Betriebskosten verteilen sich relativ gleichmäßig auf Gebühren, Betriebskosten und Wartungskosten.

Finanzierungskosten

Die Bewertungskosten basieren auf dem Marktwert der Immobilie und betragen beispielsweise rund 600 Euro bei einem Marktwert von 300.000 Euro. Ein Hypothekenprojekt und juristisches Fachwissen eines Anwalts kosten etwa ein Prozent, aber nicht als 800 Euro.

Betriebskosten

Die durchschnittlichen Betriebskosten betragen ca. 1,5% des Kaufpreises und verteilt sich ziemlich gleichmäßig auf Gebühren, Betriebskosten und Wartungskosten. Die von der Gemeinde erhobene Grundsteuer (imuestos de bienes immuebles, IBI) macht den größten Teil der Steuer aus. Selbst für kleine Gegenstände sind dies mehrere hundert Euro pro Jahr. Die "Katastrophenreferenz" finden Sie auch auf dem Grundsteuerformular. Dies ist der Katastercode, den das Grundbuch für die Registrierung benötigt.

Der andere Hauptteil der Steuer sind Mieteinnahmen. Ärgerlich, aber richtig: Auch wenn Sie nie eine Wohnung mieten, zahlen Sie diese Steuer. In Spanien gilt das Eigentum als Selbstmiete. Nichtansässige zahlen eine Einkommenssteuer in Höhe von 0,5% des Katasterwerts der Immobilie. Miet- und Mietverluste können in Deutschland kürzlich steuerlich geltend gemacht werden. Die Grundsteuer beträgt je nach Betrag beispielsweise 0,2 Prozent des Katasterwertes.

Auswirkungen der Verwendung von Hypotheken und Sparkassen

Die Verwendung einer Hypothek und Ersparnisse im Ausland während des Verpflichtungszeitraums wird vom IRS als schädlich für Versicherungsprämien oder Steuern angesehen. Die Hauptausnahme gilt nur für Arbeitnehmer in der EU: Nach der Rechtsprechung der BFH können sie die Ersparnisse der Bausparkasse für den Bau von Familienhäusern in ihrem Heimatland nutzen.

Weitere steuerliche Konsequenzen von Immobilien im Ausland – wie die Bilanzierung von Einkünften / Verlusten aus Mieten und Mieten im Ausland zur Besteuerung von Einkünften in Deutschland – beruhen auf dem Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Spanien. Dies sollte das Finanzamt betreffen, das für die Besteuerung des Steuerpflichtigen verantwortlich ist.

Nützliche Adressen

Hier sind die Institutionen, die beim Kauf eines Ferienhauses in Spanien nützlich sein können:

Assoziiertes Außenhandelsamt / jetzt: Deutschland Trade an Invest GmbH (GTAI)

Deutsche Vereinigung zum Schutz von ausländischem Eigentum, DSA

Die Verteidigungsgemeinschaft in Deutschland und der Schweiz
für ausländische Immobilien eV

Alle hier bereitgestellten Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung gestellt. Es gibt jedoch keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen.

  • Beiträge: 1.737 Beiträge
  • Seiten: 5 Seiten
  • Kategorien: 28
  • Tags: 289