Wasserrechner im Testvergleich

Bewässerungscomputer erledigen unsere Gartenarbeit für uns. Lesen Sie hier, welche besonders gut arbeiten.

Bewässerungscomputer versorgen das Wasser regelmäßig mit Blumen, Sträuchern, Bäumen und Rasenflächen. Die kleinen Gärtner von Gardena & Co erledigen mühsame und zeitaufwändige Arbeiten, insbesondere bei hohen Sommertemperaturen. DAS HAUS präsentiert 9 Bewässerungscomputer in einem Testvergleich: analoge Systeme mit jeweils einem oder zwei Ventilen und intelligente Systeme mit WLAN-Verbindung.

Wassercomputer im Testbericht: Ein kurzer Überblick über die wichtigsten

Die Hydraulikcomputer befinden sich zwischen dem Kran und dem Gartenschlauch. Sie können so programmiert werden, dass Pflanzen für einen bestimmten Zeitraum zum gewünschten Zeitpunkt Wasser erhalten. Es gibt analoge Geräte, die Sie selbst programmieren können, und intelligente Bewässerungscomputer, die über Ihr Smartphone gesteuert werden.

Grundsätzlich ist die Bewässerungssteuerung für jeden geeignet und kann sogar für einen Balkon verwendet werden. Denn es kommt nicht auf die Größe oder Anzahl der Pflanzen an, die bewässert werden müssen, sondern auf den Wunsch, die Pflanzen zuverlässig zu versorgen.

Die Bewässerungscomputer können in einer intelligenten Version mit Regen- oder Bodenfeuchtesensoren verbunden werden. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr persönliches Eden of Garden vom Büro oder im Urlaub aus zu überwachen. Außerdem werden die Pflanzen genau so bewässert, dass das Wasser genau dort ankommt, wo es sein sollte. Das spart Wasser und damit Geld.

Bewässerungscomputer von Stiftung Warentest getestet

Die Stiftung Warentest hat im Mai 2018 insgesamt vier elektronisch gesteuerte Bewässerungssysteme von Gardena, Regenmeister, Kärcher und Hornbach getestet (Ausgabe 05/2018). Der Fokus lag auf einer einfachen Installation für Hobbygärtner. In dieser Hinsicht gewann das Gardena MultiControl Duo die meisten Punkte der anhängigen Foundation-Jury mit einer Punktzahl von 2,0.

Bewässerungskontrolle im Vergleich zum Referenzindex 2021: So haben wir es gemacht

Für unsere Überprüfung von Bewässerungscomputern haben wir aktuelle Tests, Kundenbewertungen und Vergleiche vieler Testmagazine und Portale, einschließlich der Stiftung Warentest, analysiert. Das Ergebnis ist ein Vergleich der besten Bewässerungscomputer in drei Kategorien:

Bewässerungscomputer mit 1 Anschluss: Vergleich der Testsieger

Bewässerungscomputer
mit 1 Verbindung

Topmodel

Preis-
Performance
Gewinner

Tipps
Problem

Modellname

Bewässerungsintervall

4 bis 72 Stunden

flexibel einstellbar

1 Stunde
bis zu 15 Tagen

Bewässerungszeit bei Bewässerung max.

1 Sekunde
bis zu 99 Minuten

1 bis 120 Minuten

1 Sekunde
bis zu 300 Minuten

Show

LED-Anzeige

Nicht

LED-Anzeige

Stromversorgung

1 x 9V Alkalibatterie

1 x 9 Volt
Alkali-Batterien

2 AA-Batterien

Einstellbar
Bewässerungstage

Nicht

Ja

Ja

zusätzliche Sensoren
Pluggbar

ja, Bodenfeuchtesensor

ohne Sensor

ohne Sensor

Bewertung

4,5 / 5
(Bewertungen: 6939+)

4.1 / 5
(165+ Bewertungen)

4.3 / 5
(997+ Bewertungen)

Preis (ca.)

38 Euro

31 Euro

30 Euro

* Nicht alle Aussagen sind garantiert.

Bestes Modell im Vergleich zum Computertest mit 1 Anschluss: Gardena Garden Flex

Es hat die Stiftung Warentest Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit überzeugt. Der Gardena-Bewässerungscomputer ist eine Kombination aus einem rotierenden Element und einem Bildschirm. Die Programmierung ist fast intuitiv und einfach zu drehen und zu schieben.

Der Bildschirm zeigt deutlich die Einstellungen und kann sogar entfernt werden. Die Bewässerung bis zu anderen kann berechnet werden, was für die Tropfbewässerung von Topfpflanzen und einzelnen Bäumen nützlich ist. Es gibt jedoch keine Alternative zum konstanten Durchfluss, das Ventil schließt automatisch mit einer Magnetverriegelung. Dies kann toleriert werden, wenn der Computer richtig programmiert ist. Kurz gesagt: Gardena Garden Flex ist mehr als geeignet für gewöhnliche Gärten.

Leistungen

Nachteil

mit Bodenfeuchtesensor

Keine Möglichkeit, einzelne Tage zu programmieren

Einstellungen löschen

Immer eingeschaltet Funktion nicht verfügbar

Ideal auch zur Tropfbewässerung

Folgendes sagen Benutzer zum Gardena-Bewässerungssystem:

Preis-Leistungs-Gewinner im Vergleich zum 1-Anschluss-Bewässerungstest: Kärcher WT4

Wer auf LED-Bildschirme verzichten kann, findet mit unserem preisgekrönten Gewinner sein Glück im Garten. "" Mit zwei drehbaren Bedienelementen manuell einstellen. Auf Weise können Benutzer das Gerät individuell programmieren und beispielsweise 10 Minuten lang stündlich gießen. Das Bewässerungsintervall und die Dauer können bis zu 120 Minuten eingestellt werden. Das Programmieren ist gewöhnungsbedürftig, aber sobald Sie es verstanden haben, ist es einfach. Wie bei Gardena Garden Flex kann der Bildschirm zur einfachen Programmierung entfernt werden. Eine Kombination mit einem Feuchtigkeitsmesser oder einem Regensensor ist hier leider nicht möglich.

Leistungen

Nachteil

Abnehmbarer Bildschirm

kein LED-Bildschirm

Die Tage können angepasst werden

Der Sensor kann nicht angeschlossen werden

Dauerhafter

Kärcher WT 4: Das sagen Benutzer

Tipp des Herausgebers für einen Testvergleich von Bewässerungscomputern mit 1 Verbindung: Kazeila-Bewässerungscomputer

Der Bildschirm mit vielen Anpassungsoptionen macht die billige Option zu einem echten Insider. Der Bewässerungscomputer sieht etwas schwierig aus und sieht daher nicht besonders modern aus, dies beeinträchtigt jedoch nicht die Funktionalität. Das Display zeigt an, wie viel Ladung noch im Akku vorhanden ist, damit dieser rechtzeitig ausgetauscht werden kann. Der Bildschirm wechselt nach 30 Sekunden automatisch in den Standby-Modus, um Strom zu sparen. Es ist auch praktisch, dass Benutzer das Wasser jederzeit manuell ablassen können, obwohl sie über einen programmierten Computer verfügen.

Leistungen

Nachteil

schaltet automatisch um
im Energiesparmodus

Kein Regensensor, nur ein manueller Durchgang
mögliche Gießintervalle

zeigt den Batteriestand an

etwas schwierig im Design

Bewässerungscomputer Kazeila: Das sagen die Benutzer

Bewässerungscomputer mit zwei Anschlüssen: Vergleich der Testsieger

Bewässerungscomputer
mit 2 Anschlüssen

Topmodel

Preis-
Performance
Gewinner

Tipps
Problem

Modellname

Bewässerungsintervall

bis zu
drei Programme
an einem Tag
zur Verbindung

bis zu
vier Programme
an einem Tag
zur Verbindung

anders
Programmierer
zur Verbindung

Bewässerungszeit
Maximal.

1 bis 240 Minuten

1 bis 240 Minuten

15 Sek.
bis zu 240 Minuten

Show

LED-Anzeige
und Tastatur

LED-Anzeige
und Tastatur

LED-Anzeige,
Tastatur und
Rotierende Codes

Stromversorgung

1 x 9 Volt
Alkali-Batterien

2 AA-Batterien

2 AA-Batterien

Einstellbar
Bewässerungstage

Ja

Ja

Nicht

zusätzlich
Sensoren
Pluggbar

ja, Regensensor und
Bodenfeuchtesensor

nein, aber med
Management
Regen verzögern
und Umweltfunktion

nein, aber med
Management
Regen verzögern

Amazon Bewertung

4.6 / 5
(Stimmen: 7045+)

4.7 / 5
(14+ Bewertungen)

4.2 / 5
(328+ Bewertungen)

Preis (ca.)

90 Euro

38 Euro

48 Euro

* Nicht alle Aussagen sind garantiert.

Das beste Modell im Testvergleich eines Bewässerungscomputers mit zwei Anschlüssen: Gardena MultiControl duo

Der Bewässerungscomputer ist nützlich, um große Gärten mit Pflanzen mit unterschiedlichen Anforderungen zu versorgen. Jedes der beiden Ventile kann drei Programme unabhängig voneinander programmiert werden, und der Bildschirm kann leicht entfernt werden. In Kombination mit einem Bodensensor und einem Regensensor sorgt der kleine Helfer nicht für Überwässerung. Dies kommt nicht nur den Pflanzen, sondern auch den Wasserrechnungen zugute. Die Batterie, die Sie kaufen müssen, versorgt Ihren Wassercomputer bis zu einem Jahr lang mit Strom.

Leistungen

Nachteil

Abnehmbarer Bildschirm

teuerstes Gerät im Testvergleich

Für jedes Ventil können bis zu drei Programme verwendet werden

keine Bildlauffunktion

Möglichkeit zum Anschluss von Boden- und Regensensor
zur perfekten Regulierung des Wasserflusses

Gardena MultiControl Duo: Das sagen Benutzer

Preisgekrönter Gewinner mit 2 Anschlüssen: Dewenwils Bewässerungscomputer

Der zuverlässige Wasserrechner von "" bietet bis zu vier verschiedene Programme für jedes Ventil. Der Bildschirm ist klar, kann aber nicht entfernt werden. Nach der Programmierung bietet das Gerät eine zuverlässige Bewässerung. Es besteht jedoch die Gefahr einer Überwässerung, da Bodenfeuchtigkeits- oder Regensensoren nicht angeschlossen werden können. Stattdessen kann die manuelle Verschiebung des Regens die Bewässerung für bis zu 6 Tage unterbrechen. Der Bewässerungsregler verfügt über eine Eco-Funktion, die den Wasserfluss in Bewässerungsintervallen für einige Minuten stoppt. Dies gibt dem Boden Zeit zum Einweichen – eine intelligente technische Lösung.

Leistungen

Nachteil

Für jedes Ventil können bis zu 3 Programme verwendet werden

Sie können keinen Bodenfeuchtigkeits- oder Regensensor anschließen

niedriger Preis

Umweltfunktion trägt dazu bei
optimale Wasseraufnahme in den Boden

Die Bewässerung kann um bis zu 6 Tage verzögert werden.

Bewässerungscomputer von Dewenwils: Das sagen Benutzer

Tipps des Herausgebers für einen Testvergleich eines Bewässerungscomputers mit zwei Anschlüssen: Aqualin-Bewässerungscomputer

Mit "" können Sie für jedes Ventil unterschiedliche Bewässerungsprogramme einstellen. Die Programmierung ist einfach, zeitlich flexibel und kann bei Bedarf auf eine Sekunde eingestellt werden. Es ist jedoch nicht möglich, täglich anders zu programmieren. Die Aqualin-Einheit arbeitet ohne zusätzliche Sensoren. Benutzer können die Regenverzögerungsfunktion verwenden, um die Bewässerung zu unterbrechen, ohne die Grundeinstellungen zu beeinträchtigen.

Leistungen

Nachteil

flexible Programmierung möglich

unmögliche tägliche Einstellung

einfache Handhabung

Die Bewässerung kann unterbrochen werden

Aqualin-Bewässerungscomputer: Das sagen Benutzer

Intelligente Bewässerungscomputer mit 1 Anschluss: Vergleich der Testsieger

Bewässerungscomputer
mit 2 Anschlüssen

Topmodel

Preis-
Performance
Gewinner

Tipps
Problem

Modellname

Bewässerungsintervall

bis zu sechs
Intervalle täglich,
Auswählbare Wochentage

drei Intervalle pro Tag,
Auswählbare Wochentage

100 Intervalle pro Tag,
Wochentags und
Sie Kalendertage aus

Bewässerungszeit
Maximal.

1 bis 600 Minuten

1 bis 720 Minuten

23 Stunden

Bedienung

über die App über
Gardena ist schlau
Gateway (nicht
einschließlich
enthalten)

über die App über
WLAN-Gateway
(einschließlich
enthalten,
im Gerät integriert)

über die App über
WLAN-Gateway
(einschließlich
enthalten)

Stromversorgung

3 AA-Batterien

4 AA-Batterien

4 AA-Batterien

Einstellbar
Bewässerungstage

Ja

Ja

Ja

zusätzliche Sensoren
Pluggbar

Multisensor für
Bodenfeuchtigkeit,
Feuchtigkeit, Licht
und Frost – mit
Alarmfunktion

Kompatibel mit
Amazon Alexa und
Google-Assistent

Feuchtigkeitssensor

Kompatibel mit
Amazon Alexa
und HomeKit (Siri)

Kompatibel mit
Amazon Alexa,
Google-Assistent

Amazon Bewertung

4.4 / 5
(600+ Bewertungen)

4.2 / 5
(75+ Bewertungen)

4.7 / 5
(370+ Bewertungen)

Preis (ca.)

135 Euro

70 Euro

157 Euro

* Nicht alle Aussagen sind garantiert.

Bestes 1-Verbindungsmodell: Gardena Water Control

Die Steuerung erfolgt über eine Smartphone-App, die auf das Gardena Smart Gateway zugreift. Benutzer müssen dies separat erwerben. Alle Einstellungen können zentral im Schloss vorgenommen werden, um eine effiziente Bewässerung und Gartenpflege zu gewährleisten. Sie können beispielsweise das Mähen des Rasenmäherroboters an die Bewässerungszeit anpassen. In Kombination mit einem Bodensensor liefert die App auch Informationen zu Temperatur, Lichtintensität und Bodenfeuchtigkeit. Bei Frostgefahr erhalten Sie eine Warnung und können das Lagersystem für den Winter schnell zerlegen.

Leistungen

Nachteil

einfache Steuerung über die App

hoher Preis

Vollautomatische Bewässerung dank Sensor mit mehreren Sensoren

Sie müssen auch ein Gateway kaufen

Gardena Smart Water Control: Das sagen Benutzer

Preisgekrönter Gewinner mit 1 Verbindung: Rain Point WiFi Smart Irrigation Computer

Dies wird über die kostenlose Elesion-App gesteuert. Täglich können drei Bewässerungszyklen für maximal 720 Minuten (= 12 Stunden) eingestellt werden. Die zeigt den Wasserverbrauch an und informiert Sie über die Bodenfeuchtigkeit, wenn ein zusätzlicher Bodensensor angeschlossen ist. Das Gerät kann in ein Smart--System integriert und über Alexa oder Siri gesteuert werden. Es ermöglicht auch separate Befehlsketten.

Leistungen

Nachteil

Bis zu drei Bewässerungen pro Tag

Gebrauchsanweisung in Englisch

Der billigste Bewässerungscomputer
versus WLAN-Verbindung

Kontrolliert von Siri

Rain Point Bewässerungscomputer: Was Benutzer sagen

Tipp des Herausgebers: Link Tippen Sie auf G2

Der Bewässerungsregler ist ein kleiner Bewässerungs-Timer, der keine Anzeige- oder Steuerungsoptionen am Gerät hat. Die Programmieroptionen über die Link Tap App werden noch flexibler. Theoretisch kann der Wasserfluss bis zu hundert Mal am Tag eingestellt werden. In der Praxis wird das Wasser für den Bewässerungscomputer wahrscheinlich nie verwendet. Interessanter ist die Kalenderfunktion, mit der Sie nur an bestimmten Tagen helfen können. Die RainSkip-Funktion sorgt dafür, dass Ihre Pflanzen an Regentagen nicht ertrinken. Zu diesem Zweck verwendet die App lokale Wetterdaten und -vorhersagen. Dies bedeutet, dass Sie einen Bodenfeuchtesensor speichern können, wie dies bei Gardena Smart Water Control der Fall ist.

Leistungen

Nachteil

Billiger als Gardena Smart Water Control,
weil Sie einen zusätzlichen Bodenfeuchtesensor haben
kann ohne auskommen

Keine Sicht

Der flexibelste Bewässerungscomputer im Testvergleich

Sendet automatisch Fehlermeldungen
als Push-Nachricht oder E-Mail

Link Tap G2-Bewässerungscomputer: Das sagen Benutzer

Kauf eines Wassercomputers: Sie achten müssen

Das Wassercomputer-Display sollte deutlich gekennzeichnet sein und einen guten Kontrast bieten, damit Sie die Informationen auch bei hellem Sonnenlicht leicht lesen können. Der Markt hat fest installierte Bildschirme und solche, die entfernt werden können. Letzteres vereinfacht die Programmierung. Ältere Bewässerungssteuerungen haben Drehknöpfe anstelle eines Displays und sind etwas schwieriger zu programmieren. Technisch arbeiten sie jedoch zufriedenstellend. Intelligente Geräte benötigen nicht unbedingt einen Bildschirm, alle Informationen werden in der Anwendung angezeigt.

Sie regulieren den Wasserfluss selbst nach Ihren Einstellungen. Sie legen detailliert fest, wie lange und wie oft Sie gießen sollen. Es gibt jedoch Schlauchsysteme, die das Schlauchsystem nach jedem Durchgang entleeren und somit unnötig viel Wasser verbrauchen. In Bezug auf den Druck müssen 0,5 bar erreicht werden. Alle Bewässerungscomputer tun dies zum Vergleich, daher haben wir diese Informationen nicht in die Vergleichstabellen aufgenommen.

Jeder, der einen großen Garten pflegt, braucht einen anderen Wasserkreislauf. Ein sonniges rosa Blumenbeet wird regelmäßig und intensiv bewässert, ein mehrjähriges Blumenbeet in einem schattigen Wald nimmt weniger Wasser auf, das Blumenbeet und der westliche Teil des Hauses benötigen eine moderate tägliche Wasserversorgung. Wer flexibel fluten will, braucht unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten. Ein Doppelventil-Bewässerungscomputer in Kombination mit einer Wasserverteilungsstation ist eine gute Möglichkeit, verschiedene Bereiche ordnungsgemäß zu bewässern.

WLAN-basierte intelligente Bewässerungssysteme können an kompatible Sensoren angeschlossen werden. Sensoren erkennen, ob es regnet oder wie nass der Boden ist. Sie übertragen Informationen an die Zentrale. Dies reagiert auf voreingestellte Muster: Wenn der Boden nass genug ist oder es regnet, öffnen sich die Ventile nicht. Das spart Geld. Darüber hinaus werden Sie über die Smart App immer über die Bedingungen in Ihrem Garten informiert. Wenn Sie sich für eine intelligente Bewässerungssteuerung entscheiden, können Sie sich ansehen, welche zusätzlichen Komponenten in das System integriert werden können. In unserer Übersicht über Bewässerungscomputer finden Sie kompatible Sensoren in der Tabelle.

Jeder Bewässerungscomputer benötigt Energie. Dies wird durch Batterien geliefert. Mit dem Hinzufügen von Batterien sind die Hersteller geizig, sie sind normalerweise nicht im Paket enthalten.

Einige Geräte können für andere programmiert werden. Sie können beispielsweise jeden zweiten Tag um 6:00 und 18:00 Uhr 45 Minuten lang gießen. Je nach Wetter und Standort wird empfohlen, drei oder vier Bewässerungsintervalle zu verwenden. In Gemüsegärten, auf warmen Balkonen und Terrassen oder in nach Süden ausgerichteten Beeten sind beispielsweise mehrere Gewässer pro Tag für eine optimale Pflanzenernährung unerlässlich.

Der Bodentyp spielt eine Rolle bei der Dauer der Bewässerung: Wie viel Wasser kann der Boden in wie langer Zeit aufnehmen? Um die Adsorptionskapazität des Standorts optimal zu nutzen, gibt es Systeme wie den Bewässerungscomputer von Dewenville im Vergleich zu zwei Ventilen, die die Bewässerung jede Minute unterbrechen, damit der Boden allmählich Wasser aufnehmen kann.

Tipp: Wählen Sie im Zweifelsfall ein Gerät mit mindestens drei oder mehr Bewässerungsintervallen pro Tag. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Garten kürzlich bepflanzt wurde und / oder die Beete dem Sonnenlicht ausgesetzt sind.

Lesen Sie hier weitere interessante Testartikel

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Der Bewässerungscomputer ist zwischen dem Wasserhahn und dem Schlauch installiert. Schalten Sie nach dem Programmieren der Bewässerungssteuerung den Wasserhahn ein und überlassen Sie den Rest dem elektronischen Assistenten. Dadurch wird das Ventil gemäß Ihren Anforderungen geöffnet und das Wasser kann zur eingestellten Zeit für die eingestellte Zeit fließen.

Die Installation und Programmierung des Bewässerungssteuerungssystems ist normalerweise unkompliziert. Dies gilt für analoge und digitale Versionen. Intelligent Irrigation Systems bietet eine App, mit der Sie Ihren Computer schnell und einfach einrichten und bedienen können. Für den Preis sind intelligente Optionen normalerweise höher als analoge Geräte.

Der beste Wassercomputer im Vergleich 2021 ist der Gardena Smart Water Control. Es ist zuverlässig, bietet eine Vielzahl von Einstellungen und Konnektivitätsoptionen und kann dank der WLAN-Verbindung überall betrieben werden.

Gardena ist der Testsieger der Stiftung Warentest und gewinnt auch alle drei Kategorien in unserem Testvergleich 2021.

Ein Wassercomputer kann für nur 30 € * gekauft werden. Anspruchsvolle Smart-Connected-Geräte ab 150 € *.

* Alle Preise ab Februar 2021